Natur – Vielfalt statt Einfalt

Pflanzen, Pilze, Tiere, Landschaften – von großer Vielfalt und von teils faszinierender Schönheit ermöglichen sie unser Leben und schenken uns Lebensqualität. Dadurch, dass wir aus der Natur leben und sie nutzen, gefährden wir sie jedoch – auch in Bayern.
Das LfU sammelt Daten und entwickelt Konzepte für eine vorausschauende, umweltverträgliche Nutzung von Natur und Landschaft.

Aktuelles

Die Rote Liste für Fische und Rundmäuler ist aktualisiert

Rote Listen zeigen auf, wie bedroht verschiedene Tier- und Pflanzenarten sind. Dieses Wissen ist eine wichtige Basis für Maßnahmen im Naturschutz und für weitere Forschung. Jetzt liegt die aktuelle Version für Fische und Rundmäuler vor. Von den 75 in Bayern heimischen Arten befinden sich 40 auf der Roten Liste, neun davon gelten als verschollen oder ausgestorben.

Rote Listen Tiere
Rote Liste Fische und Rundmäuler

Rote Listen für Bienen und für Steinfliegen sind aktualisiert

Rote Listen zeigen auf, wie es um die heimische Biodiversität bestellt ist. Auf den neuesten Stand gebracht wurden jetzt die Listen für Bienen und für Steinfliegen. Von 520 in Bayern nachgewiesenen Bienenarten sind 51 % gefährdet, 48 Arten sind ausgestorben oder gelten als verschollen. Bei den Steinfliegen, die zu den Wasserinsekten zählen, sind 41 % gefährdet.

Rote Liste Tiere
Rote Liste Bienen
Rote Liste Steinfliegen

Saatkrähenmanagement: Erster Zwischenbericht zum Landtagsbeschluss Drs. 18/6358

Der Bericht umfasst Analysen zur Bestandssituation und –entwicklung in Bayern, den von vielen Seiten innerhalb und außerhalb Bayerns vorliegenden Erfahrungen im Management von Kolonien und zur Prävention landwirtschaftlicher Schäden. Er ist eine weitere Grundlage, die ein konfliktfreies oder zumindest konfliktarmes Miteinander von Mensch und Tier ermöglichen soll.

Saatkrähenmanagement

Thema "Insektenschutz" im Podcast "Morgen beginnt heute"

Warum sind Insekten wichtig? Welche Ursachen hat das Insektensterben? Was wird in Bayern unternommen, um die Insektenvielfalt zu schützen und zu erhalten? Mit diesen Fragen beschäftigt sich unsere Insektenexpertin am Bayerischen Artenschutzzentrum in der Folge "Insektenschutz" der Podcast-Reihe "Morgen beginnt heute" des Bayerischen Umweltministeriums.

"Morgen beginnt heute" Podcast – Reinhören lohnt sich!

Wettbewerb „Natur im Fokus“ 2021

Der Wettbewerb „Natur im Fokus“ lädt Kinder und Jugendliche auf eine Entdeckungsreise mit der Kamera in Bayerns Natur ein. In den beiden Kategorien „Auftanken, Abhängen, Abschalten“ und „Verändern, Vergehen, Verwandeln“ können bis zum 30.09.2021 kreative Bildkompositionen eingereicht werden.

Natur im Fokus

Artenschutzzentrum

Biodiversitätszentrum

Biologische Vielfalt

Pflanzen – Flora

Tiere – Fauna

Geschützte Flächen

Landschaft als Schutzgut

Fachgrundlagen

Planungsgrundlagen

Naturschutz – gemeinsam vor Ort