Aktuelles

Metamorphose Moor – 10.000 Jahre in einem Bild

Alle Bürger Bayerns über 18 Jahren sind eingeladen am Fotowettbewerb des Bayerischen Artenschutzzentrums teilzunehmen und ihre schönsten Bilder aus Bayerns Mooren einzusenden. Der Schönheit und Faszination dieses besonderen Lebensraums soll damit Ausdruck verliehen werden. Einsendeschluss ist der 31. August 2022.

Fotowettbewerb 2022: Metamorphose Moor

Ressourceneffizient Wirtschaften mit Digitalisierung

Häufig wird Digitalisierung mit neuen innovativen Technologien und Geschäftsmodellen assoziiert. Aber auch bestehende Prozesse können durch Digitalisierung material- und rohstoffeffizienter gestaltet werden. Der Film des Ressourceneffizienz-Zentrums Bayern (REZ) gibt Anregungen, wie dies umgesetzt werden kann.

Film: Ressourceneffizient Wirtschaften mit Digitalisierung

Extrem seltener schwarzer Ackerboden entdeckt

Zum ersten Mal ist in Bayern ein außergewöhnlich fruchtbarer, schwarzer Ackerboden südlich von Würzburg flächig nachgewiesen. Bei dem Boden handelt es sich um eine Schwarzerde aus Löss, einem so genannten Tschernosem, der in Bayern in dem Ausmaß einzigartig ist.

Schwarzerde in Bayern

Bayerns Klima im Wandel - Klimabroschüren und Klima-Faktenblätter zeigen Blick in die Zukunft

In den Klimabroschüren und Klima-Faktenblättern werden ausgewählte Klima-Kennwerte für Bayern und seine sieben Klimaregionen vorgestellt. Die Ergebnisse zeigen: Mit sofortigem Klimaschutz können schwerwiegende Folgen für Mensch und Umwelt noch vermindert werden.

Die Klima-Faktenblätter des LfU
Bayerns Klima in Wandel

Weitergehende Untersuchungen zu Flutpoldern an der Donau

Die drei Donau-Flutpolderstandorte Bertoldsheim, Eltheim und Wörthhof stehen aktuell in der politischen Diskussion. Dazu wurden weitergehende Untersuchungen durchgeführt. Informieren Sie sich über Aufbau, Methoden und Ergebnisse dieser Untersuchungen.

Flutpolder in Bayern

Empfehlungen und Pflichten zum Schutz vor Radon

Das natürlich vorhandene radioaktive Gas Radon kommt überall vor. Radonia, die Radon-Superheldin, zeigt im Film, wie man sich mit einfachen Schritten vor Radon in Gebäuden schützen kann.
In Radon-Vorsorgegebieten ist die Wahrscheinlichkeit für erhöhte Radonwerte in Gebäuden größer.

Film: Radon – Radioaktivität zu Hause?
Radon-Vorsorgegebiete

Wolf und Bär in Bayern

Mittlerweile gibt es in Bayern einige standorttreue Wölfe.
Sehr selten erreichen einzelne Bären den nördlichen Alpenraum. Ziel des bayerischen Wildtiermanagements ist es, Konflikte, die bei der Rückkehr dieser Tiere auftreten können, möglichst gering zu halten.

Wolf
Bär
Meldung von Hinweisen auf Wolf, Luchs oder Bär

Ihre Ansprechpartner für Fragen zu Per- und polyfluorierten Chemikalien (PFC)

Die Belastung mit PFC an einzelnen Standorten in Bayern ist eine große Herausforderung, die eine Zusammenarbeit mehrerer Fachbereiche erfordert. Die PFC-Infoline ist Ansprechpartner für Behörden, Kommunen und Bürger.

PFC-Infoline

Presse

Weiterer Wolfsverdacht im Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab

Das Bayerische Landesamt für Umwelt rät zu Herdenschutzmaßnahmen

Heute wurden im Gebiet des Manteler Forsts im Landkreis Neustadt an der Waldnaab auf einer Freifläche zwei weitere tote Schafe und ein verletztes Schaf aufgefunden. Die Situation vor Ort deutet auf einen Wolf hin. Bei zwei Rissereignissen in der ersten Maihälfte wurden auf derselben Freifläche bereits neun Schafe getötet.

 weiterlesen... 

Tote Schafe im Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab: Erste Genanalyse bestätigt Wolf als Verursacher

Das Bayerische Landesamt für Umwelt rät zu Herdenschutzmaßnahmen

Im Gebiet des Manteler Forsts im Landkreis Neustadt an der Waldnaab wurden auf einer Freifläche bei zwei Rissereignissen in der ersten Maihälfte insgesamt neun Schafe getötet. Mitglieder des Netzwerks Große Beutegreifer haben jeweils die Situation vor Ort begutachtet und genetische Proben genommen. Erste Erkenntnisse aus der Genanalyse des Ereignisses vom 04.05.2022 bestätigen einen Wolf als Verursacher.

 weiterlesen...