Aktuelles

10 Jahre Vortragsreihe

Zum Jubiläum laden wir zum Festvortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. Ortwin Renn ein: "Warum wir uns vor dem Falschen fürchten". Bei der anschließenden Podiumsdiskussion werden auch Prof. Dr. Martina Kadmon und Claus Kumutat mitdiskutieren.

Thema des Vortrags am Montag, 29.04.2019:
"Warum wir uns vor dem Falschen fürchten".

Übersicht der Vorträge

Wolf in Bayern

Immer wieder tauchen einzelne Wölfe in Bayern auf. Ziel des bayerischen Wildtiermanagements ist es, Konflikte, die bei der Rückkehr des Wolfes auftreten können, möglichst gering zu halten.

Wolf
Wolf-Monitoring
Aktionsplan Wolf

Neue Flächenmanagement- Datenbank online

Die Datenbank des LfU unterstützt Gemeinden bei der Erfassung, Verwaltung und Aktivierung Ihrer Innenentwicklungspotentiale. Ziel ist es, Potentiale wie Baulücken oder Leerstände im Ortskern wieder einer Nutzung zuzuführen und damit einen Beitrag zur flächensparenden Siedlungsentwicklung zu leisten.

Flächenmanagement-Datenbank: praktische Hilfe für Kommunen

Mischpult "Energiemix Bayern vor Ort"

Das Mischpult "Energiemix Bayern vor Ort" wurde um den Aspekt "Wärme" erweitert. Nun können Sie für Ihre Gemeinde oder Ihren Landkreis nicht nur eigene Strommix-Szenarien entwickeln, sondern auch die zukünftige Wärmeversorgung planen. Verändern Sie mit den Reglern ganz einfach den Anteil der verschiedenen erneuerbaren Energien. Probieren Sie es aus!

Mischpult "Energiemix Bayern vor Ort"

Ihre Ansprechpartner für Fragen zu Per- und polyfluorierten Chemikalien (PFC)

Die Belastung mit PFC an einzelnen Standorten in Bayern ist eine große Herausforderung, die eine Zusammenarbeit mehrerer Fachbereiche erfordert. Die PFC-Infoline ist Ansprechpartner für Behörden, Kommunen und Bürger.

PFC-Infoline

Informationskampagne "… und Hochwasserschützer"

Hochwasserschutz ist eine Gemeinschaftsaufgabe, an der sich viele Menschen beteiligen sollten. Die Kampagne wirbt für dieses Bewusstsein und für Solidarität beim Hochwasserschutz. Sie zeigt Menschen, die sich privat oder beruflich für den Hochwasserschutz einsetzen. Lassen Sie sich von ihren Geschichten inspirieren. Hochwasserschützer können wir alle sein.

Hochwasser.Info.Bayern

Kampagne „Schau auf die Rohre“

Von den rund 215.000 Kilometern öffentlicher Abwasserkanäle und Trinkwasserleitungen in Bayern müssen 10 bis 15 % in den kommenden Jahren saniert und erneuert werden. Mit „Schau auf die Rohre“ wird gezeigt, was getan werden muss, damit diese wertvolle Infrastruktur auch zukünftig für Bayerns Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung steht und bezahlbar bleibt.

Kampagne „Schau auf die Rohre“

Presse

Schutz vor Radon geht alle an

Infografik Radon Experten diskutieren beim Radon-Netzwerk-Treffen Auswirkungen der neuen rechtlichen Regelungen zum Schutz vor Radon in Gebäuden

Seit dem 31. Dezember 2018 gilt das neue Strahlenschutzrecht in Deutschland und damit der verbindliche Referenzwert für Radon von 300 Becquerel pro Kubikmeter Luft. „Wir halten uns viele Stunden am Tag in Innenräumen auf, deshalb geht Radonschutz alle an“, so Claus Kumutat, Präsident des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) anlässlich des 9.

 weiterlesen... 

Landesamt für Umwelt: Wolf im Landkreis Erlangen tot aufgefunden

Am 22.03.2019 meldete die Verkehrspolizeiinspektion Erlangen den Fund eines toten wolfähnlichen Tieres an der A 73 nördlich von Erlangen. Das bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) veranlasste eine erste Untersuchung des Tierkörpers und legte das Bildmaterial der Dokumentationsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) zur Einschätzung vor.

 weiterlesen...