Wasser – so vielfältig, wie das Leben

Flüsse und Seen sind Lebensraum, Nahrungs- und Energiequelle und dienen als Verkehrsweg. Aus Grundwasser wird unser lebensnotwendiges Trinkwasser gewonnen.
All diese Nutzungen stellen Gefahren für das Wasser dar. Bei Hochwasser können Gewässer aber auch zur Gefahr für den Menschen werden.
Im LfU laufen die Fäden für die Beobachtung der Gewässerqualität, der Wasserstände sowie für den Gewässerschutz zusammen.

Aktuelles

Gewässerkundlicher Jahresbericht 2015

Bayern betreibt mehr als 4.000 gewässerkundliche Messstellen. Die Gewässerkunde ist Auge und Gedächtnis der Wasserwirtschaft. Die Messnetzendaten liefern Informationen zum Wasserhaushalt und Gewässerzustand; zudem sind sie Planungsgrundlage für wasserwirtschaftlichen Maßnahmen. Daten und Auswertungen von 2015 finden Sie in dem Bericht.

Gewässerkundlicher Jahresbericht 2015

Regionale Daten zum Klimawandel in Bayern

Das Landesamt für Umwelt hat die globalen Erkenntnisse zum Klimawandel erstmals für die bayerischen Regionen konkretisiert - auf der breiten Basis von zehn Klimaprojektionen. Die Erkenntnisse helfen bei der Planung regionaler Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel.

Klimawandel und Wasserhaushalt
Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit

Bewirtschaftungspläne 2016-2021

Seit dem 22.12.2015 sind nach den Vorgaben der WRRL die aktualisierten Bewirtschaftungspläne der bayerischen Flussgebiete öffentlich zugänglich. Ebenso die dazu gehörigen Maßnahmenprogramme sowie die Umweltberichte und Umwelterklärungen der Strategischen Umweltprüfung. Diese Pläne bilden die Grundlage für die Gewässerbewirtschaftung in der Periode 2016 bis 2021.

Bewirtschaftungspläne 2016-2021
Maßnahmenprogramme sowie Umweltberichte und Umwelterklärungen

Hochwasserrisikomanagement-Pläne

Seit dem 22.12.2015 sind die Hochwasserrisikomanagement-Pläne für in den Flusseinzugsgebieten Donau, Rhein (Bodensee und Main) und Elbe (Saale und Eger) öffentlich zugänglich. Sie enthalten eine Bewertung des Risikos sowie Ziele und Maßnahmen zur Verringerung der Hochwasserrisiken.

Hochwasserrisikomanagement-Pläne

TUM-Berichte zur Donau

Die TU München hat Retentionspotentiale für gesteuerte Flutpolder an der Donau identifiziert und bewertet. In einer anschließenden vertieften Wirkungsanalyse wurden deren Wirkungen im Detail untersucht und zusätzliche Aspekte näher beleuchtet.

Abschlussbericht TUM von 2012 - PDF
Zwischenbericht "Vertiefte Wirkungsanalyse" vom Juni 2014 - PDF
Gutachten Prof. Dr. Strobl vom Juni 2007 - PDF

Internet Portal "Naturgefahren"

Unter Federführung des StMUG wurde die Bayerische Plattform Naturgefahren (BayPlaNat) eingerichtet, in der landesweit die für das Naturgefahrenmanagement zuständigen Behörden und wichtige gesellschaftliche Gruppen vertreten sind.
Im Internet Portal "Naturgefahren" sind Warn- und Informationsdienste fachübergreifend zusammengestellt.

Internet Portal "Naturgefahren"

Wasserkreislauf

Wasserrahmenrichtlinie

Wasserhaushalt und Klimawandel

Niederschlag

Flüsse und Seen

Hochwasser

Grundwasser

Trinkwasser

Abwasser

Alpine Naturgefahren

Fachübergreifendes