Klimakarten

Karte zu Mittlere Niederschlagshöhe 1971-2001, Juli Bild vergrössern Beispielkarte "Mittlere Niederschlagshöhe 1971-2000, Juli"

Zur Bestimmung bisheriger klimatologischer Bedingungen an einem bestimmten Ort reichen einzelne Messstationen oft nicht aus. Vielmehr bedarf es regional höher aufgelösten Datenmaterials. Aus diesem Grund haben der Deutsche Wetterdienst, die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft, das Bayerische Landesamt für Umwelt und das Ingenieurbüro geoKLIM Bayern in einem gemeinsamen Projekt hochaufgelöste Klimakarten für Bayern erstellt.

Zielgrößen dieses Projekts sind langjährige Monatsmittelwerte der Temperatur und der Monatssumme des Niederschlags der Klimanormalperiode 1971 bis 2000. Die durchschnittlichen Temperaturen und Niederschläge der Monate Januar bis Dezember wurden dabei flächendeckend für Bayern berechnet.
Die Regionalisierung der klimatischen Größen wurde analog zum Agrar- und Umweltklimatologischen Atlas Bayerns bzw. Klimaatlas von Bayern unter Nutzung eines multiplen Regressionsansatzes und der folgenden Geofaktoren durchgeführt:

  • Höhe über NN,
  • geographische Länge und Breite,
  • Landnutzung (Bebauungsindex),
  • Gewässernähe
  • Kaltlufteinzugsgebiet
  • Luv-/Lee- Effekte

Insbesondere von den drei Letztgenannten wurde eine Verbesserung der Abbildung lokalklimatischer Besonderheiten erzielt. Es liegen jetzt Klimakarten, die auch als Rasterdaten bezogen werden können, der Klimagrößen Temperatur und Niederschlag für ganz Bayern vor.

Karten

Klimakarten im PDF-Format können heruntergeladen werden.
Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit die zugehörigen Rasterdaten (Auflösung von 50 x 50 m) zu bestellen.

Karten Temperatur

Karten Niederschlag