Geodatendienste

Ein Geodatendienst ist eine standardisierte Internetanwendung, die speziell dafür konzipiert wurde, Daten mit Raumbezug über das Web auszutauschen. Zum Aufruf wird die Internetadresse (URL) des Geodatendienstes in ein Geoinformationssystem (GIS) oder in eine Webanwendung (z.B. Kartendienst) eingebunden. Die übermittelten Daten können beispielweise als Hintergrundinformation dienen und so beliebig mit anderen Geodaten oder weiteren Geodatendiensten kombiniert werden. Dadurch, dass die Daten beim Dienstanbieter verbleiben, kann der Nutzer über den Dienst immer auf den aktuellen Stand zugreifen.

Weiterführende Hintergrundinformationen zu Geodatendiensten erhalten Sie bei der Koordinierungsstelle Geodateninfrastruktur Deutschland (GDI-DE):

Geodatendienste