Synthetische Niederschlagsreihen

Die Siedlungswasserwirtschaft befasst sich unter anderem mit Anlagen zur Ableitung, Speicherung und Behandlung von Abwasser und Regenwasser. Diese Anlagen werden zu immer komplexeren Systemen kombiniert. Die geforderte Leistungsfähigkeit von Kanalnetzen wird üblicherweise als maximal zulässige Versagenswahrscheinlichkeit definiert (z.B. nach DWA-Arbeitsblatt A 118 "Hydraulische Bemessung und Nachweis von Entwässerungssystemen"). Als Planungsgrundlage eignen sich besonders Langzeitsimulationen, welche langjährige, zeitlich hoch aufgelöste und lückenlose Zeitreihen des Niederschlages als Eingangsdaten benötigen. Mangels Aufzeichnungen stehen solch lange Messreihen aber häufig nicht zur Verfügung. Diese Lücke kann durch synthetisch erzeugte Niederschlagsreihen geschlossen werden.

Schemabild von NiedSimBy: Anfragen werden datenbankgestützt zu Zeitreihen Bild vergrößern NiedSimBy liefert hoch aufgelöste Niederschlagszeitreihen für die hydrologische Praxis

Mit Hilfe des Niederschlagsgenerators "NiedSimBy" können für jeden beliebigen Ort in Bayern synthetische Niederschlagsreihen in hoher zeitlicher Auflösung (5-Minuten) über einen Zeitraum von 52 Jahren erzeugt werden. NiedSimBy berücksichtigt dabei die wichtigsten Eigenschaften des Niederschlags. Damit ist es nun möglich, z.B. Langzeitsimulationen zur Nachrechnung von Kanalnetzplanungen flächendeckend mit hoher Genauigkeit durchzuführen.
Synthetische Niederschlagsreihen können aber auch für verschiedene andere Belange der Wasserwirtschaft eingesetzt werden, soweit eine hohe zeitliche Auflösung für Berechnungen benötigt wird.

Je nach geplanter Anwendung erlaubt das Programm die Ausgabe in verschiedenen Formaten:

  • MD-Format
  • UVF-Format
  • SMUSI-Format
  • ZRX-Format

Die mit NiedSimBy synthetisch erzeugten Regenreihen können mit dem folgenden Formular vom LfU angefordert werden. Die Überlassungsgebühr für eine erzeugte ortsbezogene Reihe (52 Jahre in 5-min Auflösung) beträgt 162,- €.