Boden – der Grund auf dem wir stehen

Boden bildet in mehrfacher Hinsicht unsere Lebensgrundlage: Wir bewegen uns auf ihm, wir bauen auf ihm unsere Häuser und Straßen und wir brauchen ihn für die Erzeugung von Nahrungsmitteln und Holz. Im Boden wurzeln die Pflanzen und leben Tiere. Boden filtert Regenwasser und bildet eine Schutzschicht über unserem Grundwasser.
Das LfU entwickelt Konzepte für eine nachhaltige und umweltverträgliche Bodennutzung durch Erforschung, Überwachung und Kartierung von Bayerischen Böden.

Aktuelles

Pseudogley in Schwabach - Bayerns Boden des Jahres 2015

Bayerns Boden des Jahres 2015 ist der Pseudogley im mittelfränkischen Schwabach. Die Stadt Schwabach hat im Schwabacher Schulwald am Leitelshofer Weg der Stadt die größte begehbare Bodengrube der Region errichtet und in den Naturspaziergang Schwabach integriert.

2015 - Pseudogley

Internationales Jahr der Böden 2015

Das von der Generalversammlung der Vereinten Nationen ausgerufene Internationale Jahr der Böden 2015 steht in Bayern unter dem Motto "Boden kennen – Boden nutzen – Boden schätzen – Boden schützen".
Informationen des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz.

Internationales Jahr der Böden 2015

Bodenbelastungen nach Juni-Hochwasser 2013

Infolge der Überschwemmungen dieses Hochwasser führten die zuständigen Bodenschutzingenieure der Wasserwirtschaftsämter in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten, die einem besonders hohen Risiko der Verunreinigung unterliegen, im Rahmen einer ersten Beweissicherung Bodenbeprobungen durch.

Bodenbelastungen nach dem Juni-Hochwasser 2013 - PDF

Umgang mit geogen arsenhaltigen Böden

Die Handlungshilfe zeigt vorrangig den Umgang mit geogen arsenhaltigem Bodenmaterial im Rahmen von Bauleitplanung und Baumaßnahmen auf. Der geowissenschaftliche Hintergrund aber auch Begriffsdefinitionen und rechtliche Grundlagen runden diese mit der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) gemeinsame Veröffentlichung ab.

Umgang mit geogen arsenhaltigen Böden

Bergung eines Bodenprofils

Geologen des LfU bargen einen bis zu 125.000 Jahre alten Eiszeit-Boden aus der Steilwand einer Kiesgrube bei Bobingen (Landkreis Augsburg). Die gesamte geborgene Schichtenfolge wird nun in Lack gegossen und so dauerhaft konserviert.

Bergung und Konservierung eines einzigartigen Eiszeit-Bodens

Boden verstehen

Boden erfassen

Bodenproben analysieren

Boden schützen

Boden erleben