Aktuelles

Virtueller Rundgang durch LfU-Außenanlagen

Es erwartet Sie ein strukturreiches Stadtbiotop, in dem auf spannende Art natürliche Landschaftsbilder der Lechaue, Reste und Erinnerungen an die historische Nutzung als Flugfeld, zeitgemäße Architektur, moderne Arbeitsumgebung und neuer Lebensraum für Fauna und Flora verknüpft sind.

Rundgang/Stationen im Gelände

Vortragsreihe "Umweltschutz heute"

Klimawandel und Klimaschutz stehen im Mittelpunkt der LfU-Vortragsreihe im Sommersemester 2015.

Thema am Montag, 27.04.2014:
"Hochwasserschutz in Bayern"

Übersicht der Vorträge

Flächenrecycling bei Altlasten

Erfolgsprojekte aus ganz Bayern informieren über Möglichkeiten des Flächenrecyclings bei Altlasten und welche Perspektiven sich aus der Altlastensanierung ergeben – für Natur, Kommunen und Wirtschaft.

Positivbeispiele zum Flächenrecycling
Bayernkarte mit Lage der Positivbeispiele - PDF

Mobile Angebote des LfU

Hochwassernachrichtendienst (HND) und Lawinenwarndienst (LWD) jetzt neu für den schnellen Zugriff von unterwegs!

Mobile Angebote des LfU

Fischökologisches Monitoring

Das Landesamt für Umwelt (LfU) und der Lehrstuhl für Aquatische Systembiologie der Technischen Universität München (TUM) begleiten in den nächsten Jahren bayernweit innovative Vorhaben zur Wasserkraftnutzung mit einem umfangreichen Monitoring zur Gewässerökologie.

Fischökologisches Monitoring an innovativen Wasserkraftanlagen

Ausstellung und Internetangebot

Wie wird sich unser Klima verändern? Was können wir tun, um den Anstieg der Treibhausgaskonzentration zu stoppen? Wie können wir uns an die Folgen des Klimawandels anpassen?
Informationen unter

Klima
Ausstellung KLIMA FAKTOR MENSCH

Wolf in Bayern

Immer wieder tauchen einzelne Wölfe in Bayern auf. Ziel des bayerischen Wildtiermanagements ist es, Konflikte, die bei der Rückkehr des Wolfes auftreten können, möglichst gering zu halten.
Weitere Informationen zum "Canis lupus":

Wolf
Wildtiermanagement

Presse

Wasser, Boden, Luft, Natur: Einblicke für Mädchen und junge Frauen in vielseitige Berufe im Dienste der Umwelt

LfU-Dienststellen Kulmbach, Marktredwitz und Wielenbach sowie das Bionicum stellen technische und naturwissenschaftliche Berufe vor

Umwelttechnikerin, Geologin oder Fischwirtin – zahlreiche spannende und abwechslungsreiche Berufsfelder in der Umweltverwaltung lernten die Teilnehmerinnen des diesjährigen Girls‘ Day in Kurzvorträgen und praktischen Übungen kennen. Neben den verschiedenen Dienststellen des Landesamtes für Umwelt (LfU) in Kulmbach, Marktredwitz und Wielenbach stellte sich in diesem Jahr erstmals auch die Bionik-Forschung ...
 weiterlesen... 

Größtes Schwarzstorchvorkommen Deutschlands – Im Frankenwald sind 10% der seltenen Großvögel heimisch

Kronach, 22. April 2015 – Eine gemeinsame mehrjährige Erfassung durch die Bayerischen Staatsforsten, den Landesbund für Vogelschutz (LBV) und das Landesamt für Umwelt (LfU) belegt die überragende Bedeutung des Frankenwaldes für die Schwarzstorchpopulation in Deutschland. Bei einem Pressetermin wurden die Ergebnisse nun vorgestellt.

Von den Menschen nahezu unbemerkt sind in den vergangenen Wochen die Schwarzstörche in Ihre Brutgebiete im Frankenwald zurückgekehrt. Seit über 25 Jahren leben Schwarzstörche im Frankenwald. Zahlreiche Beobachtungen von Schwarzstörchen abseits der bekannten Brutplätze legten die Vermutung nahe, dass die Zahl der Schwarzstörche im Frankenwald größer ist als bisher bekannt. Anlass für die Bayerischen ...
 weiterlesen... 

Unter Beobachtung: Messstelle in Eglfing erfasst seit 100 Jahren das Grundwasser in der Münchner Schotterebene

Grundwassermessnetz der Wasserwirtschaft sorgt mit rund 2.000 Messstellen für bayernweiten Überblick

Seit 1915 werden an der Messstelle im Ortsteil Eglfing, Gemeinde Haar, östlich von München die Grundwasserstände systematisch aufgezeichnet. Die Station im Amtsbezirk des Wasserwirtschaftsamtes München weist damit die längste Messreihe in Bayern auf. Die gemessenen Niedrig- und Höchstwerte ermöglichen unter anderem eine Einordnung der aktuellen Situation sowie Rückschlüsse auf Klimaeinflüsse ...
 weiterlesen...