Öffentlicher Personennahverkehr

Aktueller Trend

Die Verkehrsleistung des öffentlichen Personennahverkehrs in Bayern hat im aktuellen 10-Jahres-Trend (2007 bis 2016) stagniert. 2016 betrug sie rund 1.380 Personenkilometer pro Einwohner und Jahr. Bayern liegt damit ungefähr im Bundesdurchschnitt.

Die Verkehrsleistung des öffentlichen Personennahverkehrs in Personenkilometern pro Einwohner und Jahr zwischen 2007 und 2016 stagniert auf einen Wert um 1.300 Personenkilometer pro Einwohner und Jahr. Entwicklung der Verkehrsleistung des öffentlichen Personennahverkehrs in Bayern seit 2004

Zielsetzung

Bayerisches Energiekonzept: Im Personenverkehr wird ein Anstieg um 34 Prozent bis 2030 und um 51 Prozent bis 2050 erwartet. Für dieses wachsende Mobilitätsbedürfnis müssen effiziente, nachhaltige und klimaschonende Verkehrsmittel und Infrastrukturen zu vertretbaren Kosten bereitgestellt werden.

Keine Zunahme mehr – Verkehrsleistung des öffentlichen Personennahverkehrs hat an Fahrt verloren

Mobil zu sein, ist für die meisten Menschen heute eine Selbstverständlichkeit. Die tägliche Fahrt zur Arbeitsstelle und zum Einkaufen gehört für viele ebenso zum Leben dazu wie Wochenendausflüge ins Umland und Kurztrips nach Paris oder Rom.

Die autogerechte Stadt war gestern – moderne Städte brauchen eine menschengerechte Mobilität, die effizient und sauber, sicher und bezahlbar ist. Um das zu erreichen, müssen staatliche und kommunale Verkehrsplanung bestmöglich aufeinander abgestimmt werden. Daneben gewinnen unternehmerische Konzepte, wie das sich rasch entwickelnde Fernbusnetz, an Bedeutung. Verkehr zu vermeiden und auf den Neubau von Verkehrswegen zu verzichten, schont natürliche Ressourcen: Bodenflächen bleiben erhalten, der Energieverbrauch und die Belastung von Luft und Klima nehmen ab. Nicht zuletzt senken geringere Lärmpegel das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Ein Ziel bayerischer Verkehrspolitik ist es daher auch, umweltfreundliche Verkehrsmittel und Infrastrukturen bevorzugt zu stärken. In Städten lassen sich viele Wege des täglichen Lebens mit dem Fahrrad oder zu Fuß erledigen. Außerdem soll der Zuwachs beim Verkehr auf öffentliche Verkehrsmittel umgelenkt werden.

Wie sich die Nachfrage in der Bevölkerung nach öffentlichen Verkehrsmitteln entwickelt, spiegeln Veränderungen der Verkehrsleistung im öffentlichen Personennahverkehr wider. Steigt diese, wirkt sich das positiv auf die Umwelt aus – allerdings nur, wenn gleichzeitig der Individualverkehr abnimmt. In Bayern hat sich der Personennahverkehr in den vergangenen Jahren nicht weiter in die gewünschte Richtung entwickelt: Er stagniert im aktuellen 10-Jahres-Trend (2007 bis 2016).

Aktuelle Trends für alle Bundesländer stellt die Länderinitiative Kernindikatoren zur Verfügung.

Verwandte Umweltindikatoren