Indikatoren für Ressourcen und Effizienz

Radrennen Bild vergrössern Beim Radrennen dreht sich alles um Effizienz – doch der Ressourcenverbrauch für Hightechräder ist hoch; Foto: Bernd Leitner - Fotolia.com

Menschliches Handeln ist untrennbar mit dem Einsatz natürlicher Ressourcen verbunden – von der Rohstoff- und Energiegewinnung über die Herstellung und Nutzung von Produkten bis hin zu deren Entsorgung.

Doch Energie und Rohstoffe sind nur begrenzt verfügbar und auch die Fläche ist ein endliches Gut. Zudem belastet jede Art von Ressourcennutzung die Umwelt mehr oder weniger stark. Das weltweite Wachstum von Wirtschaft und Bevölkerung verschärft die Lage. Schon heute verbrauchen wir mehr Ressourcen, als die Erde dauerhaft bereitstellen kann. Böden, Energie, Rohstoffe und Wasser müssen daher sparsam und effizient genutzt werden, damit sie auch nachfolgenden Generationen zur Verfügung stehen.

Ein erster wichtiger Schritt ist, Wirtschaftswachstum und Ressourceneinsatz zu entkoppeln. In Bayern ist das in den vergangenen Jahrzehnten bereits gelungen: Die gleiche Wirtschaftsleistung wird heute mit weniger Rohstoffen und Energie erzeugt. Effizienz allein reicht jedoch nicht aus. Damit die natürlichen Ressourcen langfristig erhalten bleiben, müssen wir insgesamt noch weniger davon verbrauchen. Das gilt in den Produktionshallen großer Industriekonzerne ebenso wie im privaten Alltag.