Tagesmittelwertverläufe Luftschadstoffe

Verlauf der Tagesmittelwerte für Feinstaub (PM10 und PM2,5) an einer LÜB-Messstation

Die grafische Darstellung der Abfolge der Tagesmittelwerte in einem Kalenderjahr zeigt in erster Linie jahreszeitliche und witterungsbedingte Einflüsse auf die Luftschadstoffbelastung. Während bei Feinstaub im Winterhalbjahr Inversionswetterlagen zeitgleich mit vermehrter Heizungsfeuerung zu den höchsten Tagesmittelwerten führen, beeinflussen bei Stickoxiden zusätzlich chemische Umwandlungsprozesse insbesondere an heißen sonnenscheinreichen Tagen mit vermehrter Ozonbildung die Schadstoffbelastung.

2019

2018

2016

2015

2014-2012

Jahresverläufe der Schadstoffbelastungen für die Jahre 2007 bis 2011 auf Basis von Tagesmittelwerten an den bayerischen LÜB-Messstationen finden Sie in den jeweiligen Lufthygienischen Jahresberichten.

2006-2000