Rottachsee

Die Luftaufnahme zeigt den Rottachsee inmitten der nördlichen Ausläufer der Allgäuer Alpen. Das Absperbauwerk liegt in der rechten, oberen Bildecke. Bild vergrößern Der Rottachsee
Kenndaten des Rottachsees
Allgemein Staubecken
mit Geschiebesperren
Absperrbauwerk Wasserkraft
Betreiber:
WWA Kempten
Gewässer:
Rottach, Rotwässerle
Höhe (über Talsohle):
38 m
Anzahl Turbinen:
1
Gemeinde:
Oy- Mittelberg
Einzugsgebiet:
30 km2
Kronenlänge:
190 m
Ausbauleistung:
0,45 MW
Bezirk:
Schwaben
max. Stauvolumen:
28,45 Mio. m3
Ausbaufallhöhe:
36,8 m
Inbetriebnahme:
1992
Seefläche (bei Dauerstauziel):
2,82 km2
Ausbaudurchfluss:
2,1 m3/s
Sperrentyp:
Steindamm mit Innendichtung
Nutzung:
Hochwasserschutz, Niedrigwasseraufhöhung, Energieerzeugung, Freizeit und Erholung