Brombachsee

Die Luftaufnahme zeigt den Brombachsee mit seinen zwei Vorsperren - Kleiner Brombachsee und Igelsbachsee - im Hintergrund des Bildes. Das Absperrbauwerk erstreckt sich über die ganze Breite des unteren Bildrands. Bild vergrößern Der Brombachsee
Kenndaten des Brombachsees
Allgemein Staubecken
mit Geschiebesperren
Absperrbauwerk Wasserkraft
Betreiber:
WWA Ansbach
Gewässer:
Brombach, Igelsbach, Altmühl-Überleitung
Höhe (über Talsohle):
36 m
Anzahl Turbinen:
2
Gemeinde:
Pleinfeld
Einzugsgebiet:
57,9 km2 +
570 km2
Kronenlänge:
1.700 m
Ausbauleistung:
0,63 MW
Bezirk:
Mittelfranken
max. Stauvolumen:
164 Mio. m3
Ausbaufallhöhe:
34,1 m
Inbetriebnahme:
1999
Seefläche (bei Dauerstauziel):
12,1 km2
Ausbaudurchfluss:
1,2 m3/s
Sperrentyp:
Erddamm mit Innendichtung
Nutzung:
Niedrigwasseraufhöhung, Energieerzeugung, Freizeit und Erholung, Hochwasserschutz

Weiterführende Informationen

Links