Vilstalsee

Der Vilstalsee in der ausgeprägt landwirtschaftlich genutzten Kulturlandschaft des niederbayerischen Vilstals. Bild vergrößern Der Vilstalsee
Kenndaten des Vilstalsees
Allgemein Staubecken
mit Geschiebesperren
Absperrbauwerk Wasserkraft
Betreiber:
WWA Landshut
Gewässer:
Vils
Höhe (über Talsohle):
9 m
Anzahl Turbinen:
-
Gemeinde:
Marklkofen
Einzugsgebiet:
666 km2
Kronenlänge:
1.790 m
Ausbauleistung:
-
Bezirk:
Niederbayern
max. Stauvolumen:
10,6 Mio. m3
Ausbaufallhöhe:
-
Inbetriebnahme:
1976
Seefläche (bei Dauerstauziel):
0,98 km2
Ausbaudurchfluss:
-
Sperrentyp:
Erddamm mit Innendichtung
Nutzung:
Hochwasserschutz, Freizeit und Erholung

Weiterführende Informationen

Links