Ofenwaldsperre

Die Luftaufnahme zeigt die 22 m hohe Staumauer der Ofenwaldsperre von Unterstrom inmitten des Bergwaldes. Bild vergrößern Die Ofenwaldsperre. Quelle: Werner Kottmair, Wasserwirtschaftsamt Kempten.
Kenndaten der Ofenwaldsperre
Allgemein Staubecken
mit Geschiebesperren
Absperrbauwerk Wasserkraft
Betreiber:
WWA Kempten
Gewässer:
Winkler Starzlach
Höhe (über Talsohle):
22 m
Anzahl Turbinen:
-
Gemeinde:
Sonthofen
Einzugsgebiet:
15,77 km2
Kronenlänge:
58,45 m
Ausbauleistung:
-
Bezirk:
Schwaben
max. Stauvolumen:
0,3 Mio. m3
Ausbaufallhöhe:
-
Inbetriebnahme:
1961
Seefläche:
- (Trockenbecken)
Ausbaudurchfluss:
-
Sperrentyp:
Kuppelstaumauer
Nutzung:
Hochwasserschutz