Froschgrundsee

Der Froschgrundsee liegt an den Ausläufern des Thüringer Waldes. Die Luftaufnahme zeigt dementsprechend die Stauanlage überwiegend im bewaldeten Gebiet. Über das Absperrbauwerk, im Vordergrund des Bildes, führt eine Straße. Bild vergrößern Der Froschgrundsee
Kenndaten des Froschgrundsees
Allgemein Staubecken
mit Geschiebesperren
Absperrbauwerk Wasserkraft
Betreiber:
WWA Kronach
Gewässer:
Itz, Effelder
Höhe (über Talsohle):
18 m
Anzahl Turbinen:
-
Gemeinde:
Schönstädt
Einzugsgebiet:
127,5 km2
Kronenlänge:
350 m
Ausbauleistung:
-
Bezirk:
Oberfranken
max. Stauvolumen:
7 Mio. m3
Ausbaufallhöhe:
-
Inbetriebnahme:
1986
Seefläche (bei Dauerstauziel):
0,2 km2
Ausbaudurchfluss:
-
Sperrentyp:
Erddamm mit Innendichtung
Nutzung:
Hochwasserschutz, Freizeit und Erholung

Weiterführende Informationen

Links