Klimawandel und kleine Gewässer

Trockenjahre mit Dürren und Niedrigwasser, steigende Wassertemperaturen im Sommer, Starkregen mit Bodenabschwemmungen und Sturzfluten- zahlreiche aktuelle Ereignisse zeigen es: der Klimawandel findet längst statt. Er verändert den Wasserhaushalt und wirkt sich damit auch auf die kleinen Gewässer in Bayern aus.

Die neue Arbeitshilfe beschreibt in knapper und verständlicher Form die Prozesse und die Auswirkungen. Sie zeigt auf, was Kommunen und andere Akteure an ihren Bächen tun können, damit diese Gewässer möglichst frühzeitig und wirksam an die Folgen des Klimawandels angepasst werden. Praxisbeispiele erläutern, wie es konkret vor Ort umgesetzt werden kann.

Hochwasser führender Bach Hochwasser führender Bach
Temperaturfarbband von 1891 bis 2019, es verläuft vom Beginn (1891) von Blau nach immer mehr Rot (2019). Das Farbband zeigt, wie sich die Jahresmitteltemperatur in Bayern von 1881 bis heute entwickelt hat, jeder Streifen im Band steht für ein Jahr, die Spanne reicht von 6.0 °C (dunkelblau) bis 9,9 °C (rot)