Wurfscheibenschießanlagen

Das Kooperationsprinzip ist ein Leitgedanke bayerischer Umweltpolitik. Beispielhaft dafür ist die Bereitschaft der bayerischen Sportschützen und Jäger mit den zuständigen Umweltbehörden zusammenzuarbeiten. Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) leitete von 1999 bis 2013 das Kooperationsprojekt "Umweltverträglicher Betrieb von Wurfscheibenschießanlagen in Bayern". Neben dem Bayerischen Sportschützenbund (BSSB) und dem Bayerischen Landesjagdverband (LJV) waren auch der Bundesverband Schießstätten (BVS e.V.), Vertreter der Schießstandsachverständigen im DSB, das Staatsministerium für Landwirtschaft und Forsten (StMLF), das Kultusministerium (KM), das Landesamt für Umwelt (LfU), sowie die Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) Teilnehmer des Projektes. 2006 bis 2013 wurde das Projekt außerdem von der Gesellschaft zur Altlastensanierung in Bayern mbH (GAB) unterstützt.

Aufbauend auf den Ergebnissen von 13 Modelluntersuchungen erarbeiteten die Kooperationspartner eine Arbeitshilfe zum umweltverträglichen Betrieb von Wurfscheibenschießanlagen (veröffentlicht 2003). Inzwischen wurde die Arbeitshilfe vom LfU aktualisiert und 2013 das Merkblatt "Der umweltverträgliche Bau und Betrieb von Wurfscheibenschießanlagen – Merkblatt zur Untersuchung, Bewertung und Überwachung von Wurfscheibenschießanlagen" veröffentlicht, das sich in erster Linie an die Vollzugs- und Fachbehörden sowie die mit den Untersuchungen beauftragten Ingenieurbüros richtet. Die darin beschriebenen Anforderungen an die Standortbedingungen und den Anlagenbetrieb sowie die Vorgehensweise bei der Untersuchung und Bewertung von Wurfscheibenschießanlagen ist landesweit umzusetzen.

Im Auftrag des StMUV erstellte die GAB nahezu zeitgleich eine, v.a. an die Betreiber von WSSA gerichtete, Broschüre mit dem Titel "Technische Hinweise zum umweltverträglichen Bau und Betrieb von Wurfscheibenschießanlagen". Diese wurde im April 2014 vom LfU herausgegeben. Sie beschreibt die Umweltauswirkungen von Wurfscheibenschießanlagen sowie die anfallenden umweltrelevanten Stoffe. Darüber hinaus informiert sie über rechtliche Grundlagen und gibt praktische Hinweise für die umweltverträgliche (Um-) Gestaltung und den umweltverträglichen Betrieb von Wurfscheibenschießanlagen.

Des Weiteren wurden von der GAB bundesweit Praxisbeispiele für die Sanierung und Umgestaltung von Wurfscheibenschießanlagen gesammelt und ausführlich beschrieben. Diese Sammlung wurde ebenfalls vom LfU herausgegeben und steht als Zusatzinformation zu Merkblatt und Broschüre zum Herunterladen zur Verfügung.