Der "Internationale Weltbodentag - Boden des Jahres"

Der Weltbodentag wurde am 5. Dezember 2002 von der Internationalen Bodenkundlichen Union (IUSS) in Bangkok ins Leben gerufen. Der Aktionstag "Boden des Jahres" wurde hierzulande vom Bundesverband Boden (BVB) und die Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft (DBG) initiiert, um für den Boden, der bislang in der Öffentlichkeit als lebenswichtiges Umweltmedium kaum wahrgenommen wurde, größere Aufmerksamkeit zu erreichen und ein Bewusstsein für die Notwendigkeit seines Schutzes zu schaffen.

Er findet jedes Jahr am 5. Dezember statt. Ein Kuratorium, welches den Boden des Jahres wählt, stellt diesen an diesem Tag in Berlin vor. Ziel ist es Bodenbewusstsein zu schaffen. Hierzu sind Schulen, Verbände, Umweltbildungseinrichtungen, Institutionen, Medien, Museen sowie Boden-, Umwelt- und Naturschutzämter aufgerufen zu diesem Tag Aktivitäten durchzuführen.

Der Bundesverband Boden hat auf "der Homepage unter Aktuelles eine Rubrik mit der Bezeichnung Weltbodentag eingerichtet. Dort können alle Akteure ihre Aktivitäten, die im zeitlichen Umfeld des 5. Dezember zum "Tag des Bodens" stattfinden, eintragen.

Gewählt wurden bisher:

Zum Internationalen Tag des Bodens wurden seit 2007 verschiedene Veranstaltungen mit Schulklassen durchgeführt.

2011 - Veranstaltung im Zoo der Stadt Hof

Ein Junge malt mit Erdfarben Bild vergrössern Station5 – Kunstwerk Boden: Malen mit Erdfarben

2010 - Veranstaltung im LfU Dienststelle Hof

Erstellung einer Kollage mit Naturmaterialien Bild vergrössern Erstellung einer Kollage mit Naturmaterialien

2009 - Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL)

Bilder mit Erdfarben gemalt Bild vergrössern Bilder mit Erdfarben gemalt

2008 - Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Kontinentalen Tiefenbohrung (KTB)

Station zum Thema Regenwürmer Bild vergrössern Station zum Thema Regenwürmer

2007 - Veranstaltung im LfU Dienststelle Hof

Präsentation verschiedener Bodenprofile Bild vergrössern Präsentation verschiedener Bodenprofile

Weitere Informationen zum Thema sowie Informationsmaterialien sind erhältlich unter: