Schutzgutkarte Klima/Luft

Weiße Wolken und Sonnenstrahlen vor blauen Himmel. Weiße Wolken vor blauem Himmel und Sonnenschein – ein Sinnbild für schönes Wetter; Foto: Ramona Heim - Fotolia

Der Klimawandel wirkt sich auch auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen aus. In der Schutzgutkarte Klima/Luft wurde die klimawandelbedingte Hitzebelastung des Menschen erstmals flächendeckend für ganz Bayern untersucht. Die Karte veranschaulicht, welche Siedlungsräume schon heute eine hohe humanbioklimatische Belastung aufweisen und wie sich diese Belastung unter Annahme eines schwachen oder starken Klimawandels verstärken wird. Zudem zeigt die Karte, wo sich Ausgleichsräume und Kaltluftabflüsse befinden, die für eine Reduzierung der Belastung von Bedeutung sind.

Das Projekt wurde im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz und in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie durchgeführt.

Modellgestützte Analysen mit Klimamodell FITNAH-3D

Die Schutzgutkarte basiert auf modellgestützten Analysen, die für die Bestandssituation sowie für zwei Klimawandel-Szenarien durchgeführt wurden. Das Szenario eines schwachen Klimawandels berücksichtigt die Einhaltung des 2ºGrad-Ziels, während das Szenario eines starken Klimawandels ein "weiter wie bisher" zugrunde legt.

Die Modellrechnungen wurden mit dem mesoskaligen Klimamodell FITNAH-3D mit einer horizontalen Modellauflösung von 100 m durchgeführt. Dem Stand der Technik entsprechend liegt der Analyse ein autochthoner Sommertag zugrunde, der durch einen wolkenlosen Himmel und Windstille gekennzeichnet ist.

Karten verschiedener Einzelparameter

Bei der Modellrechnung wurden verschiedene Einzelparameter analysiert, die jeweils als Karte im PDF-Format vorliegen:

Klimaanalysekarten

Die analysierten Einzelparameter werden für die Bestandssituation sowie die beiden Szenarien "schwacher Klimawandel" und "starker Klimawandel" jeweils in einer Klimaanalysekarte zusammengeführt und präzisiert.

Planungshinweiskarte

Das zentrale Produkt der landesweiten Klimaanalyse stellt die Planungshinweiskarte dar. Kerngegenstand der Planungshinweiskarte ist die klimaökologische Bewertung von Flächen im Hinblick auf die menschliche Gesundheit.

Bericht

Die durchgeführten Klimaanalysen und die erstellten Karten sind in einem Abschlussbericht detailliert beschrieben und dokumentiert. Hinweise für die Planungspraxis runden den Bericht ab.