Ökologischer Ausbau der Ilz am Bschütt in Passau

Am Bschütt in Passau wurde im Zuge der Neugestaltung der Parkanlage auch die Ilz renaturiert. Der Einbau von Buhnen und die Schaffung neuer Uferstrukturen haben zur ökologischen Verbesserung der aquatischen Lebensräume beigetragen. Der Mensch profitiert von neuen Wegen und begehbaren Uferbereichen. Idyllische Sitzmöglichkeiten und eine Bucht mit Flachwasserbereich laden zum Aufenthalt im und am Wasser ein.

Nach Fertigstellung

Blick die begrünte Uferböschung hinab auf einen Fluss. Am gegenüberliegenden Ufer eine Ufermauer, dahinter eine Straße mit Häuserreihe. Die Ilz ist wieder wahrnehmbar; Foto: Christa Pantke, Wasserwirtschaftsamt (WWA) Deggendorf
Ein Weg führt die begrünte Uferböschung zum abgeflachten Ufer eines Flusses. Neue Wege ans Wasser; Foto: Christa Pantke, Wasserwirtschaftsamt (WWA) Deggendorf
Fels mit Infotafel zum Ökologischen Ausbau der Ilz am Flussufer. Am gegenüberliegenden Ufer eine Ufermauer und eine Straße mit Häuserreihe. Gedenkstein; Foto: Wolfgang Leuzinger

Vor der Umsetzung

Uferböschung eines Flusses mit hartem Uferverbau durch Steinsatz und Gehölzen. Keine Zugänglichkeit; Foto: Christa Pantke, Wasserwirtschaftsamt (WWA) Deggendorf
Steiler Uferverbau durch Steinsatz. Naturferner Uferverbau; Foto: Christa Pantke, Wasserwirtschaftsamt (WWA) Deggendorf

Während der Baumaßnahme

Von Gehölzen befreite steile Uferböschung eines Flusses. Ein Bauzaun wird an der Böschungsoberkante aufgestellt. Entfernung der Ufergehölze; Foto: Christa Pantke, Wasserwirtschaftsamt (WWA) Deggendorf
Sitzsteine aus Natursteinquadern am Wegesrand. Darunter eine zum Fluss abfallende noch unbewachsene Böschung. Neue Gestaltungselemente; Foto: Wolfgang Leuzinger
Frisch mit Gehölzen bepflanzte Uferböschung. Ein Weg führt hinunter an das abgeflachte Flussufer mit Sitzsteinen. Entlang der Böschungsoberkante verläuft ein Kiesweg. Bepflanzung der Böschungen, Foto: Christa Pantke, Wasserwirtschaftsamt (WWA) Deggendorf

Teilen