Fischotter; Foto: Astrid Brillen - piclease

Ökoflächenkataster (ÖFK)

Was ist das Ökoflächenkataster?

Seit Mitte der achtziger Jahre stieg die Zahl der Ausgleichs- und Ersatzflächen sowie der Ankaufsflächen für Naturschutzzwecke stetig an. Um einen bayernweiten Überblick über diese und weitere ökologisch bedeutsame Flächen zu erhalten war eine zentrale Zusammenführung aller Flächendaten in einer Datenbank unerlässlich.
Daher erhielt das LfU bei der Novellierung des Bayerischen Naturschutzgesetzes 1998 die Aufgabe, ein Kataster der "ökologisch bedeutsamen Flächen" einzurichten und zu führen. So entstand das "Bayerische Ökoflächenkataster" (ÖFK).

Im Ökoflächenkataster werden eingetragen:

  • Ausgleichs- und Ersatzflächen gemäß der naturschutzrechtlichen und der baurechtlichen Eingriffsregelung
  • zu Naturschutzzwecken angekaufte, gepachtete oder dinglich gesicherte Grundstücke
  • Sonstige Flächen (v.a. Landschaftspflegeflächen aus Verfahren der Ländlichen Entwicklung)
  • Ökokonten nach BNatSchG und BauGB.

Ausschnitt aus dem Ökoflächenkataster, in dem alle Flächentypen dargestellt sind:

Bildschirmansicht aus dem Fin-WebBild vergrössern Grafische Darstellung von Ökoflächen in FIN-Web
(grün = Ausgleichs- und Ersatzflächen; orange = Ökokontoflächen; rosa = Ankaufsflächen; lila = sonstige Flächen)

Ziele des Ökoflächenkatasters

Das Ökoflächenkataster

  • ermöglicht einen Überblick über die ökologisch bedeutsamen Flächen Bayerns
  • erfasst alle relevanten Ökoflächendaten
  • ist Grundlage für Recherchen und statistische Auswertungen
  • unterstützt den Vollzug der Eingriffsregelung
  • trägt zur Sicherung der naturschutzfachlichen Ziele auf den Grundstücken bei
  • trägt zur Schaffung von Biotopverbundsystemen bei.

So können Ökoflächen eingesehen werden

Download-Dateien und Karte

ÖFK Layer Bayern (Daten im Shape-Format)

Unter den Download-Dateien befindet sich der "ÖFK-Layer Bayern". Er beinhaltet alle bis zum jeweiligen Stichtag im Ökoflächenkataster eingegebenen Ökoflächen und Ökokonten. Er wird für "externe Nutzer" (Büros, Gemeinden, Firmen etc.) als Shape-Datei bereitgestellt und kann in alle ArcGIS- bzw. ArcView–Systeme eingebunden werden.

Übersicht ÖFK Flächen (Daten in Excel Tabellen)

Zu jedem Flächentyp des ÖFKs wird eine Excel Liste mit den wichtigsten Daten für ganz Bayern bereitgestellt.

Die Bayerische Kompensationsverordnung, die am 01.09.2014 in Kraft getreten ist, sieht die Veröffentlichung von bestimmten Daten zu Ökokonten vor. In der Excel Liste "Ökokonten" sind diese Angaben jetzt zusätzlich zu den allgemeinen Flächendaten enthalten.

Daten als WMS-Dienst

Es gibt jetzt auch die Möglichkeit den ÖFK-Layer als WMS zu nutzen. Der Dienst enthält alle Flächen inkl. einiger Grunddaten und wird wöchentlich aktualisiert.

Dienste zur Darstellung und zum Download von Geodaten können direkt in ein Geoinformationssystem (GIS) eingebunden werden.

Daten im FIN-Web – FIS-Natur Online

Der ÖFK-Layer wird auch im FIN-Web bereitgestellt. Er wird täglich aktualisiert und hat den gleichen Stand wie der ÖFK-Layer im FINView der Bayerischen Naturschutzverwaltung.

Um bestimmte Ökoflächen zu finden, kann im FIN-Web z.B. nach Landkreis, Gemeinde, Gemarkung oder der ÖFK-Objektnummer gesucht werden.

Kurzbeschreibung zur Suche im FIN-Web

Grundeinstellung

  • Nach Start von FIN-Web müssen alle Themen unter "Vertrags- und Widmungsflächen" ausgewählt werden.
  • Als Hintergrundkarte wählen Sie die Einstellung "Karte automatisch wählen".
  • Es empfiehlt sich, alle Verwaltungsgrenzen anzuhaken.

Flächensuche

  • Verwenden Sie das Eingabefeld für Suchkriterien ganz oben im Themenfenster. Dort den Ortsnamen oder die ÖFK-ID eingeben und über die "Pfeil-Schaltfläche" die Suche starten.
  • Die Suchergebnisse erscheinen in der Abfrageliste unter dem Kartenfenster und werden durch "Anklicken" ausgewählt.
  • Mit der "Lupe" in der Menüleiste können Sie zum ausgewählten Ort zoomen und ihn mit der "Glühbirne" anzeigen lassen.

Um Informationen zu einer Ökofläche zu erhalten klicken Sie auf den Icon "i" (Sachdaten-Information) in der allgemeinen Schalterleiste und dann in die Ökofläche auf der Karte. Sie erhalten im Abfragefenster das Ergebnis.

Über die Funktion "Details anzeigen" in der Menüleiste bekommen Sie zusätzlich Informationen zum Flächentyp und zur Flächengröße.