Datenerfassung

Was ist ein Pegel?

Die wichtigsten Hochwasser-Informationen liefern die Pegel an Flüssen und Seen.

Ein Pegel ist eine Messstelle für den Wasserstand und besteht im einfachsten Fall aus einer Pegellatte mit Zentimeter-Einteilung. An ihr lässt sich die Höhe des Wasserspiegels ablesen.

Funktionsschema zur Datensammlung. Mittels eines Schwimmers kann der Wasserstand abgelesen werden. Schnitt durch ein Pegelhäuschen

Der Hochwassernachrichtendienst nutzt die Messdaten von rund 770 Pegeln, die die Wasserstände digital messen und per Datenfernübertragung an den Hochwassernachrichtendienst übermitteln.

Für die Berechnung der Hochwasservorhersagen erhält der Hochwassernachrichtendienst außerdem stündlich die Messwerte von etwa 550 Niederschlagsstationen.