In Bayern erteilte Genehmigungen

Nach Art. 8 Abs. 7 der Verordnung (EU) Nr. 1143/2014 müssen die von den Mitgliedsstaaten nach Abs. 1 erteilten Genehmigungen für Arten der Unionsliste im Internet unverzüglich veröffentlicht werden. Dabei sind gemäß Art. 8 Abs. 7 EU-VO folgende Angaben mindestens bekannt zu geben: Artname, Anzahl oder Volumen der Exemplare, Zweck der Genehmigung, Code der kombinierten Nomenklatur.

Nach § 40c BNatSchG i.V.m. § 48a BNatSchG ist das Bundesamt für Naturschutz im Falle der Verbringung invasiver gebietsfremder Arten aus dem Ausland zuständig für die Erteilung von Ausnahmen von den Verboten nach Art. 7 Abs. 1 VO (EU) Nr. 1143/2014, für alle anderen Genehmigungen die nach Naturschutzrecht zuständige Behörde. Die Veröffentlichung im Internet erfolgt zentral über das Landesamt für Umwelt.

Aktuell erteilte Genehmigungen

Aktuell erteilte Genehmigungen
Art Anzahl Zweck der Genehmigung KN-Code Datum Ausnahme-
tatbestand
Nasua nasua max. 15 Ex-situ-Erhaltung ex 0106 19 00 31.01.2022 Haltung, Beförderung, Tausch
Muntiacus reevesii max. 25 Ex-situ-Erhaltung ex 0106 19 00 31.01.2022 Haltung, Zucht, Beförderung
Muntiacus reevesii 4 Ex-situ-Erhaltung ex 0106 19 00 19.09.2019 Haltung, Beförderung, Tausch
Procyon lotor 8 Ex-situ-Erhaltung ex 0106 19 00 14.10.2019 Haltung, Beförderung