PRESSEMITTEILUNG

Nr. 30 / Dienstag, 14. Juni 2022

Natur
Wolf durch Verkehrsunfall getötet

+++ Am Sonntag, den 12.06.2022, wurde in den frühen Morgenstunden ein Wolf bei einem Verkehrsunfall im Landkreis Berchtesgadener Land getötet. Experten des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) bestätigen, dass es sich bei dem toten Tier um einen männlichen Jungwolf handelt und der Verkehrsunfall todesursächlich war. Das verunfallte Tier wird im Leibnitz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin weitergehend untersucht. Genetische Proben des Tieres werden am Senckenberg-Forschungsinstitut in Gelnhausen ausgewertet. +++

Wölfe können ebenso wie andere Wildtiere in Verkehrsunfälle verwickelt werden. Wie bei jedem Wildunfall ist die Polizei zu verständigen.

Hinweise zu Wolf, Luchs und Bär melden Sie bitte an das Bayerische Landesamt für Umwelt, Fachstelle Große Beutegreifer:

Tel. 09281 1800-4640,

Mail fachstelle-gb@lfu.bayern.de.

Hinweise melden zu Wolf, Luchs oder Bär

Häufig gestellte Fragen (FAQs) fasst das LfU in seinem Internetangebot zusammen.

Weitere Informationen zum Wolf, insbesondere auch zu den Kriterien des standardisierten Monitorings und früheren Wolfsnachweisen in Bayern, sind im Internetangebot des LfU zu finden unter: Monitoring von Wölfen - LfU Bayern

Downloads

PDF-Datei zur Pressemitteilung