Sylvensteinspeicher

In der Luftaufnahme sieht man im Vordergrund den fjordartigen Sylvensteinspeicher dahinter die Berge des Karwendelgebirges. Das Sperrenbauwerk befindet sich am unteren, linken Bildrand. Bild vergrößern Der Sylvensteinspeicher

Kenndaten Sylvensteinspeicher

  • Regierungsbezirk: Oberbayern
  • Gemeinde: Bad Tölz
  • Betreiber: WWA Weilheim
  • Inbetriebnahme: 1959
  • Gewässer: Isar, Dürrach, Walchen
  • Einzugsgebiet: 1.138 km2
  • Bezug WRRL: Seewasserkörper (SWK) 1_S022
  • Absperrbauwerk - Typ: Erddamm mit Innendichtung
  • Absperrbauwerk - Höhe: 44,0 m
  • Absperrbauwerk - Länge: 180 m
  • Vorsperre: vorhanden
  • Stauraum bei Dauerstau (Sommer/Winter): Sommer: 28,0 Mio. m3, Winter: 35,5 Mio. m3
  • Seefläche bei Dauerstau: Sommer: 3,9 km2, Winter: 3,5 km2
  • Uferlinie bei Dauerstau (ohne Vorsperre, Sommer): 27,2 km
  • Seepegel
  • Funktionen: Niedrigwasseraufhöhung, Hochwasserschutz, Energieerzeugung
  • Hochwasserschutzraum: Sommer: 60,7 Mio. m3,Winter: 53,3 Mio. m
  • Betriebsraum Niedrigwasser- aufhöhung: Sommer: 28,0 Mio. m3, Winter: 35,5 Mio. m3
  • Betreiber der Wasserkraftanlage: Bayerische Landeskraftwerke GmbH