PRESSEMITTEILUNG

Wasser: Nr. 45 / Montag, 11. Dezember 2023

Hochwasserschutz Ergebnisse der Potenzialstudie an Inn und Salzach werden in öffentlichen Veranstaltungen präsentiert

+++ In vier öffentlichen Informationsveranstaltungen präsentiert das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) zusammen mit den beteiligten Universitäten, die TU München und die Universität Kassel, Ergebnisse der Potenzialstudie für Hochwasserschutzmaßnahmen an Inn und Salzach, die im Mai 2023 veröffentlicht wurde. Die umfassende Studie aus sechs Teilprojekten beleuchtet die theoretische Wirkung möglicher Hochwasserschutzmaßnahmen. Die Studie zeigt auf, welche Maßnahmen zum Hochwasserrückhalt grundsätzlich denkbar sind und welche Wirkung diese Maßnahmen theoretisch haben würden. Untersucht wurden dabei insbesondere Staustufenmanagement, Flutpolder und Deichrückverlegungen sowie Feinsedimente. Die Ergebnisse können als Basis für vertiefte Systemanalysen beziehungsweise im Falle zukünftiger konkreter Planungen als Entscheidungshilfe dienen. +++

Die Teilnahme an der Vorstellung der Ergebnisse kann im Untersuchungsgebiet vor Ort erfolgen am:

Der Veranstaltungsbeginn ist jeweils um 19:00 Uhr, Einlass ist ab 18:30 Uhr. Die Anzahl der Teilnehmer ist durch die jeweiligen Veranstaltungsräume begrenzt. Daher bittet das LfU alle Interessenten um eine Anmeldung bis zum 01.02.2024 unter:

https://www.lfu.bayern.de/veranstaltungen/index.htm (Veranstaltung im Kalender auswählen und über das Online-Anmeldformular anmelden). Mit der Anmeldung ist keine Platzreservierung verbunden.

Weitere Informationen

Ausgelöst durch das Hochwasser 2013 haben Bayern und Österreich 2015 beschlossen, die Möglichkeiten der Hochwasserrückhaltung am außeralpinen Inn ab Oberaudorf und an der Salzach ab der Saalachmündung in einem gemeinsamen Projekt systematisch untersuchen zu lassen. Die Ergebnisse der sogenannte Innstudie können unter folgendem Link auf der Internetseite des LfU eingesehen werden:

https://www.lfu.bayern.de/wasser/studien_wasserrueckhalt/innstudie/index.htm

Downloads

Besuchen Sie uns auf Twitter

Kontakt zur Pressestelle

Bayerisches Landesamt für Umwelt
Pressestelle
Bürgermeister-Ulrich-Straße 160
86179 Augsburg
Tel.: 08 21/ 9071-5242
Fax: 08 21/ 9071-5009

Pressesprecher
Dr. Frank Bäse
Stellvertretung
Marko Hendreschke

Teilen