3D-Modelle

Geologische 3D-Modelle sind dreidimensionale geologische Karten. Sie visualisieren anschaulich die Verbreitung der Gesteine und tektonischer Strukturen im Untergrund. Strukturmodelle, wie sie auch noch genannt werden, sind heute ein wichtiges Werkzeug in der Geologie. Um sie zu erstellen werden Eingangsdaten – zum Beispiel Profilschnitte, Bohrungen oder digitale Geländemodelle – mit spezieller 3D-Software zu Schichtgrenzen verrechnet. Aus diesen erzeugen wir in einem zweiten Schritt dreidimensionale Volumenkörper. Diese repräsentieren Gesteinspakete in der Tiefe.

Warum erstellen wir 3D-Modelle?

Traditionelle geologische Karten sind zweidimensional und zeigen im Wesentlichen die Verbreitung der Gesteine und Strukturen an der Erdoberfläche. Auch geologische Bohrungen und Profilschnitte liefern lediglich punktuelle bzw. zweidimensionale Einblicke in den Untergrund.

Bildschirmansicht des 3D-Modells eines Untergundes Geologisches 3D-Untergrundmodell im Bereich der topographischen Kartenblätter 1:25.000 Burgwindheim und Burgebrach bei Bamberg. Das Modell zeigt 5-fach überhöht die geologische Schichtenfolge vom mittleren Keuper bis zum Quartär.

Geologische 3D-Modelle gehen einen Schritt weiter. Sie vereinen alle diese Eingangsdaten und Informationen und ermöglichen mit der räumlichen Darstellung eine konsistentere Bearbeitung und Bewertung. Damit helfen sie uns, den geologischen Aufbau im Erdinneren besser zu verstehen. Durch die räumliche Modellierung können wir Zusammenhänge zwischen dem Untergrund und der Erdoberfläche besser erkennen und Nutzungsmöglichkeiten identifizieren. 3D-Modelle gewähren somit einen umfassenden Blick in die Tiefe und sind eine wichtige Planungsgrundlage für Entscheidungsträger.

Was können unsere Modelle?

3D-Modelle sind die Grundlage für Antworten auf spezifische Fragen zum Untergrund. Die dreidimensionalen Körper stehen zum Beispiel als Eingangsdaten für weiterführende Anwendungen zur Verfügung wie der Berechnung der Strömungsrichtung des Grundwassers mit nummerischen Modellen. Dafür werden für die abgegrenzten Körper und Strukturen die hydrogeologisch wichtigen Gesteinseigenschaften hinterlegt. Für die Planung von Bauprojekten können ingenieurgeologische Parameter wie die Dichte oder Festigkeit des Gesteins dargestellt werden.

Unsere Online-Angebote

Einfachen und kostenlosen Zugang zu unseren 3D-Modellen und deren Erläuterungen erhalten Sie auf der Unterseite "Unsere Modelle".