NATURA 2000 Gebietsrecherche online

Bitte geben Sie hier die Suchkriterien für die Gebietssuche ein:

( nur prioritär)

( nur prioritär)

Wissenschaftliche Artennamen anzeigen

Suchfelder löschen

Zurück PDF erstellen (Druck)

Gebietsdaten NATURA 2000

Gebiets-Nr. 8332-304
Gebietsname Ammertaler Wiesmahdhänge
Gebietstyp (B) - FFH-Gebiet (GGB, SCI)
Größe (ha) 449,4
Biogeografische Region (H) - alpin (Hochgebirge)
Hauptnaturraum (D67) - Schwäbisch-Bayerische Voralpen
Naturschutzfachliche Bedeutung Sehr großer und einzigartiger Magerrasentyp mit zahlreichen floristischen Besonderheiten, ausgedehnte Alpenmagerwiesen
Liste der Erhaltungsziele

Lebensraumtypen nach Anhang I der FFH-Richtlinie

Code Bezeichnung prioritär
6210 Naturnahe Kalk-Trockenrasen und deren Verbuschungsstadien (Festuco-Brometalia)(* besondere Bestände mit bemerkenswerten Orchideen) ja
6230 Artenreiche montane Borstgrasrasen (und submontan auf dem europäischen Festland) auf Silikatböden ja
6410 Pfeifengraswiesen auf kalkreichem Boden, torfigen und tonig-schluffigen Böden (Molinion caeruleae)
6430 Feuchte Hochstaudenfluren der planaren und montanen bis alpinen Stufe
6510 Magere Flachland-Mähwiesen (Alopecurus pratensis, Sanguisorba officinalis)
6520 Berg-Mähwiesen
7220 Kalktuffquellen (Cratoneurion) ja
7230 Kalkreiche Niedermoore
9180 Schlucht- und Hangmischwälder Tilio-Acerion ja
91E0 Auenwälder mit Alnus glutinosa und Fraxinus excelsior (Alno-Padion, Alnion incanae, Salicion albae) ja

Art(en) nach Anhang II der FFH-Richtlinie

Wissenschaftlicher Name Deutscher Name prioritär
Coenagrion mercuriale Helm-Azurjungfer
Euphydryas aurinia Goldener Scheckenfalter

Landkreise

Landkreis Flächenanteil in %
Garmisch-Partenkirchen 100

Betroffene TK 25

Nummer Haupt-TK
8332 ja
8432  
Zurück