Vorankündigung: Workshop OPTIMON - Umweltmonitoring optimieren - Präsenz

Analytik/Stoffe

Zum Abschluss des Projektes „OPTIMON - Optimierung des immissionsökologischen Umweltmonitorings“ des Bayer. Landesamtes für Umwelt wird vom 24. Juni 2024 ab 14:00 Uhr bis 25. Juni 2024 um 14:00 Uhr ein Workshop zum Thema Umweltmonitoring stattfinden.

Mit dem Projekt OPTIMON soll das Dauerbeobachtungsprogramm zum Eintrag von Schadstoffen über die Luft in die Umwelt überarbeitet und neu strukturiert werden. Dabei wurden sowohl das Messnetz als auch das Parameterspektrum sowie die Untersuchungsmethoden auf den Prüfstand gestellt. Geprüft wurde dabei auch die Aufnahme neuer Stoffgruppen wie PFAS und die Abstimmung des Hintergrundmonitorings im Flachland mit der Überwachung persistenter organischer Stoffe (POP) im alpinen Raum.

Beim Workshop sollen basierend auf einer Kurzvorstellung wesentlicher Projektergebnisse und weiterer Monitoringprogramme anderer Institutionen die Zukunftsmöglichkeiten eines stoffbezogenen Umweltmonitorings diskutiert werden. Darüber hinaus soll weiteren Fragen nachgegangen werden, so z.B. wie eine dauerhafte Überwachung abgesichert werden kann oder wie die Daten für Regulierungen genutzt werden können.

Es soll die Möglichkeit gegeben werden sich über das Monitoring von Schadstoffen in der Umwelt auszutauschen, sich zu vernetzen und Synergien zu erkennen und zu nutzen. Ein Schwerpunkt wird auf dem Bereich Eintrag von Chemikalien über die Luft liegen, aber auch medienübergreifende Ansätze, die das Umweltverhalten von Substanzen in verschiedenen Umweltmedien untersuchen, sollen vorgestellt werden. Folgende Themenblöcke sind vorgesehen:  

  • Schadstoffmonitoring persistenter Chemikalien in der Luft
  • Daten nutzen – erkennen, bewerten und kontrollieren
  • Umweltverhalten von Substanzen nachvollziehen - Monitoring verschiedener Umweltmedien

Der Workshop richtet sich insbesondere an Vertreter von Bundes- und Landesbehörden im Bereich Umweltmonitoring und findet an der Dienststelle Wielenbach des Bayerischen Landesamtes für Umwelt mit wunderbarem Blick auf die bayerischen Alpen und die Zugspitze statt. Der nächstgelegene Bahnhof ist Weilheim in Oberbayern. Gäste des Workshops können auf Wunsch mit einem Shuttle abgeholt werden.

Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 13. Juni. Der Anmeldungslink wird Anfang März frei geschaltet.

Weiterführende Links
https://www.lfu.bayern.de/luft/schadstoffe_luft/index.htm

https://www.lfu.bayern.de/analytik_stoffe/projekte_alpenschutz/purealps/index.htm

Beginn und Ende

Montag, 24. Juni 2024, 14:00 Uhr
bis:
Dienstag, 25. Juni 2024, 14:00 Uhr

Genauere Uhrzeiten werden noch bekannt gegeben.

Teilnehmerbegrenzung: 30 Personen

Preis (in €): Eintritt frei

Anmeldung erforderlich bis: 13. Juni 2024

Veranstaltungsort

Bayer. Landesamt für Umwelt, Wielenbach
Demollstraße 31
82407  Wielenbach
Landkreis: Weilheim-Schongau
Telefon: 0881/185-0

Veranstalter

Bayerisches Landesamt für Umwelt
Bürgermeister-Ulrich-Straße 160
86179  Augsburg
Telefon: 08 21/ 9071-0

Teilen