PRESSEMITTEILUNG

Nr. 43 / Montag, 23. Oktober 2017

Natur
Bayerisches Landesamt für Umwelt: Luchs-Nachweis im Landkreis Main-Spessart

Aufnahme einer Fotofalle im Landkreis Main-Spessart
Aufnahme einer Fotofalle im Landkreis Main-Spessart (Quelle: Bayerische Staatsforsten)
+++ Am 9. Oktober 2017 hat eine automatische Kamera zur Wildtierbeobachtung im Landkreis Main-Spessart einen Luchs fotografiert. Die Aufnahme wurde bei der routinemäßigen Auswertung der Kamera entdeckt und durch Experten eindeutig als Luchs identifiziert. Das längere Fell des Luchses mit wenig ausgeprägtem Fleckenmuster deutet darauf hin, dass dieser Luchs nicht mit den Luchsen der ostbayerisch-böhmischen Population verwandt ist. Behörden, Interessenverbände und Vertreter von Nutztierhaltern wurden informiert. +++

Luchse sind streng und umfassend geschützt. Schwerpunkt der Verbreitung des Luchses in Bayern ist der ostbayerische Grenzraum. Im Luchsjahr 2016/17 (1.5.2016 bis 30.4.2017) wurden mittels Fotofallen 56 Luchse in Ostbayern dokumentiert, einschließlich grenzüberschreitend zur tschechischen Republik lebender Tiere.

„Häufig gestellte Fragen (FAQs)“ zum Luchs fasst das LfU in seinem Internetangebot zusammen unter:
www.lfu.bayern.de

Downloads

PDF-Datei zur Pressemitteilung

Pressefoto(s) zur Pressemitteilung