Rohrsanierung

Blick in ein altes Wasserrohr, das durch Ablagerungen (Inkrustationen) in seinem Querschnitt verengt ist. Bild vergrößern Inkrustiertes Wasserrohr

Bei der Rohrsanierung unterscheidet man grundsätzlich zwischen der tatsächlichen Sanierung einer bestehenden Rohrleitung und der Erneuerung der Rohrleitung.











Folgende Sanierungs- und Erneuerungsverfahren kommen derzeit hauptsächlich zum Einsatz:

  • Zementmörtelauskleidung
  • Schlauchreliningverfahren (z.B. Rohrstrangrelining, Swage-Lining, U-Liner)
  • PE-Relining mit Ringraum
  • PE-Relining ohne Ringraum

Erneuerungsmaßnahmen:

  • (herkömmliche) Leitungserneuerung
  • Berstliningverfahren (statisch und dynamisch)
  • Press- und Ziehverfahren
  • Hilfsrohrverfahren
  • Schneid-Zieh-Verfahren
  • Pipe-Eating