Bildung für nachhaltige Entwicklung

Die Schwierigkeiten bei der Verbesserung von Umweltbedingungen und der Umsetzung von Umwelt- bzw. Infrastrukturprogrammen sind vielschichtig, haben aber meist die Wurzel im institutionellen Bereich. Neben vielfach fehlendem Problembewusstsein liegen die Ursachen hier insbesondere in den rechtlichen Rahmenbedingungen, der Verwaltungsorganisation und dem Verwaltungsmanagement. Sowohl im staatlichen als auch kommunalen Bereich!
Hier setzen die TTW-Maßnahmen an.

Zur Vermittlung der Ideologien des Integrierten Wasserressourcen Managements (IWRM) und "Good Governance" organisiert TTW vielfältige Aktivitäten zum fachlichen Austausch und Projekt begleitenden Bildungs-Maßnahmen wie z.B.:

  • Beratung, bei Bedarf auch vor Ort
  • Seminare in Bayern (IWRM-Seminare und Fachseminare zu ausgewählten Themen)
  • Konferenz-/ Vortragsveranstaltungen in den Partnerländern
  • Praktika in Bayern
  • Übersetzung von Fachliteratur

In Einzelfällen wirken wir als Experten für Verwaltungsmanagement und angepasste Technologie in konkreten Projekten mit.

Besuch der Trinkwassertalsperre Mauthaus im Rahmen eines IWRM Seminar
Bild vergrößern
Besuch der Trinkwassertalsperre Mauthaus im Rahmen eines IWRM Seminar

Innerhalb unseres Kontaktnetzwerkes verbreiten wir allgemeine Informationen über einen Newsletter. Für einige Schwerpunktländer gibt es Länderrundbriefe, und bei Bedarf organisieren wir zusätzlich Treffen für interessierte Partner.