Bodengefährdung

Böden unterliegen einem verstärkten Nutzungsdruck. Menschen benötigen zum Einen Nahrungsmittel sowie verschiedene Rohstoffe, zum Anderen benötigt er Fläche für Wohnraum, Freizeitflächen, Verkehr und Industrie. Damit steigt die Lebensqualität.
Jedoch sind damit viele Gefahren für den Boden und letztendlich auch für die Umwelt und den Menschen verbunden.

Bodenerosion und Bodenverdichtung

Anstelle der intensiven Landwirtschaft tritt heutzutage zunehmend eine nachhaltige Landwirtschaft. Dennoch wird noch immer versucht alles aus dem Boden herauszuholen. Dabei besteht die Gefahr der Bodenerosion und der Bodenverdichtung durch falsche Anbauverfahren, z.B. Monokultur. Hier ist der Landwirt gefragt geeignete Anbaumethoden zu finden und damit die Qualität des Bodens, Humus und Bodenleben, zu erhöhen.

Erodiertes Feld Erodiertes Feld
Traktorspuren Traktorspuren

Bodenversauerung

In der Forstwirtschaft setzte man in der Vergangenheit auf schnell wachsende Baumarten (Nadelbäume), da die Nachfrage nach Holz groß war. Manch ein fruchtbarer Boden wurde dadurch in einen bodensauren, nährstoffarmen Boden verwandelt, wo nur wenige angepasste Pflanzenarten wachsen können. Mittlerweile erfolgt ein schrittweiser Umbau der Nadelwälder zu nachhaltigen, artenreichen Mischwäldern.

Nadelwald Nadelwald

Bodenversiegelung

Durch den Bau von Verkehrswegen, Häusern und Industriestandorten wird Boden unwiederbringlich zerstört. Früher machte man sich hierüber nur wenig Gedanken. Mittlerweile erfolgt ebenfalls ein Umdenken.
Seit 2003 gibt es z.B. in Bayern das Bündnis zum Flächensparen. Dennoch werden in Bayern momentan noch täglich 16,4 Hektar Boden verbaut: Angesichts dieser Flächenversiegelungsrate ist jeder Einzelne aufgefordert, möglichst flächensparend zu planen und zu wirtschaften.

Mehrspurige Autobahn Mehrspurige Autobahn

Schadstoffe

Pfeilgrafik zur Verdeutlichung der Ausbreitung von Luftschadstoffen Bild vergrössern Ausbreitung von Luftschadstoffen

Auch der Ausstoß von Schadstoffen aus Verkehr, Industrie und Haushalt kann sich negativ auf den Boden auswirken. Aus der Luft können Schadstoffe durch Regen auf den Boden gelangen.

Dies hat nicht nur Auswirkungen auf unsere Nahrungsmittel oder das Grundwasser, sondern auch auf die Tier- und Pflanzenwelt in und auf dem Boden.

Auspuffgase eines Autos Auspuffgase eines Autos

Klimawandel

Ausgetrockneter Boden mit Rißbildungen Ausgetrockneter Boden

Des Weiteren bestehen auch Gefahren für den Boden durch den Klimawandel. Ein Boden kann z.B. durch das Fehlen regelmäßiger Niederschläge austrocknen.

Wussten Sie schon?

  • 71% der Erdoberfläche ist mit Wasser bedeckt und nur 29% ist Festland
  • dass bereits 25% des Festlandes aus Wüste besteht
  • in Deutschland jeden Tag 80ha neue Flächen verbaut werden