Tagungen und Veranstaltungen

Veranstaltungen in Bayern

Klimaanlage Bild vergrössern Die Nachfrage nach Klimaanlagen steigt stetig, besonders in Ländern (wie z.B. Israel) mit hohen Umgebungstemperaturen. Foto: Jürgen Fälchle - Fotolia.com

Zielgruppen sind Unternehmer (Hersteller und Betreiber von Kälte- und Klima-Anlagen), Verbände, Kälte-Klima Innungen, Behörden sowie die interessierte Öffentlichkeit. Nähere Informationen werden veröffentlicht sobald die genauen Termine festgelegt sind.

Tagung "Natürlich Kühl" am 28.06.2016 in Hof und am 06.07.2016 in Augsburg

Im Sommer 2016 finden zwei Tagungen zum Thema " Anwendung natürlicher Kältemittel bei Kälte- und Klimaanlagen – Kohlendioxid, Ammoniak, Propan und Wasser – in der Praxis" am LfU statt. Drei Preisträger des Deutschen Kältepreises 2016 sind unter anderem als Referenten eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenlos und findet am 28.06.2016 in Hof und am 06.07.2016 in Augsburg statt. Das Programm ist an beiden Tagen identisch.

Fachtagung zur "Anwendung natürlicher Kältemittel bei Klima-und Kälteanlagen"

Im Rahmen des Projektes "Reduktion von klimaschädlichen F-Gasen in Kälte- und Klimaanlagen in Bayern" am LfU wurden zwei Fachtagungen über die Anwendung von natürlichen Kältemitteln in Klima- und Kälteanlagen durchgeführt. Eine Fachtagung fand am 25.11.2015 in Hof und die andere am 02.12.2015 in Augsburg statt. Ziel war es, anhand konkreter Beispiele aus der Praxis den Einsatz von natürlichen und klimafreundlichen alternativen Kältemitteln anstelle von F-Gasen zu demonstrieren. Zu den Fachtagungen wurden Betreiber, Kälte-Firmen, kältetechnische Vereine und Verbände, sowie Innungen eingeladen.

Infoveranstaltung zur neuen EU F-Gase Verordnung am 26.02.2015

Die neue F-Gase-Verordnung der EU (Nr. 517/2014), die seit Januar 2015 gilt, soll einen Anreiz für die Nutzung alternativer Kältemittel schaffen, die weniger klimaschädlich als die bislang eingesetzten F-Gase sind. Zur Informationsgewinnung hinsichtlich der Herausforderungen der Betriebe bei dem Umstieg auf natürliche Kältemittel lud das LfU einen kleinen geschlossenen Kreis von Fachleuten zu dieser Infoveranstaltung ein. Die Vorträge zur Infoveranstaltung können hier eingesehen werden.

Side-Event bei dem UNFCCC COP 21 Klimakonferenz in Paris am 11.12.2015

Das israelische Ministerium für Umweltschutz, die Environmental Investigation Agency (EIA) und das bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz organisieren gemeinsam einen sogenannten Side-event auf der UNFCCC COP 21 Klimakonferenz in Paris. Der Titel der Veranstaltung lautet „Technologischer Durchbruch in der Kälte- und Klimatechnik (RAC) Branche: kostengünstige und energieeffiziente Lösungen“. Neben den Hintergründen zur FCKW- und FKW-Reduktion im Kälte- und Klimatechnik-Sektor werden Praxisbeispiele von energieeffizienten Anlagen mit umweltfreundlichen Kältemitteln insbesondere in Ländern mit hohen Umgebungstemperaturen präsentiert. Referenten von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), der EIA, vom bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und vom israelischen Wirtschaftsministerium werden erwartet. Für weitere Informationen siehe auch folgenden Link.

Veranstaltungen für Israelische Experten

Es sind Workshops und "Cool Trainings" im Rahmen des Kooperationsprojekts zur Reduktion klimaschädlicher F-gase mit dem israelischen Umweltministerium geplant. Trainings für israelische Teilnehmer mit Experten aus dem Kälte- und Klimatechniksektor werden in Deutschland durchgeführt. Zusätzlich finden Workshops in Israel statt. Experten von LfU, StMUV und GIZ halten Vorträge und führen Gespräche über die Umstellung auf alternative Technologien im Kühl- und Klimasektor.
Zwei Arten von Veranstaltungen sind geplant:

  • "Cool Training" in Deutschland: gewählte Kandidaten aus dem Kälte- und Klimatechniksektor in Israel werden an sogenannten "Cool Trainings" an der Bundesfachschule für Kälte und Klimatechnik im Maintal über zwei Wochen teilnehmen. Anschließend nehmen die Kandidaten an einer zwei-tägigen Exkursion in Bayern teil. Schwerpunkt der Exkursion ist die Besichtigung bayerischer Betriebe, die schon alternative Kältetechnologien erfolgreich eingesetzt haben. Die Teilnehmer aus Israel werden über Alternativen zu F-Gasen geschult, damit sie Ihr Wissen in Israel weiter verbreiten können.
  • Technische Workshops über klimaneutrale Alternativen zu F-Gase werden in Israel stattfinden. Das erste Seminar wird mit der GIZ und dem MoEP geplant.

Weitere Informationen über Tagungen und Veranstaltungen erhalten Sie auf Anfrage.
E-Mail-Kontakt: Nivedita Mahida

Hinweis zu E-Mail-Adressen:
Aufgrund der vorherrschenden SPAM-Aktivitäten werden E-Mail-Adressen nicht mehr direkt genannt. Diese setzen sich aus "vorname.name@lfu.bayern.de" zusammen.
Bei nicht personenbezogenen Adressen wird der Bestandteil vor dem "@" explizit angegeben (z.B. poststelle@...). Umlaute sind zu umschreiben (z.B. "ue" anstelle "ü", "ss" anstelle "ß"). Titel (z.B. Dr.) werden in unseren E-Mail-Adressen nicht verwendet.

Weiterführende Informationen

Dokumente zum Download/Bestellen