Fischotter, Foto Astrid Brillen, piclease Naturbildagentur

Artenhilfsprogramm Steinadler

Der Steinadler steht sinnbildlich für Stärke, Entschlossenheit, Waagemut und Macht. Deswegen und aufgrund seines majestätischen Aussehens wurde er von vielen Staaten als Wappentier auserkoren - so auch von der Bundesrepublik Deutschland.

Bis Ende des 18. Jahrhunderts waren Steinadler in Deutschland bis weit ins Flachland hinein verbreitet, bevor ihn systematische Verfolgungen bis zum Ende des 19. Jahrhunderts an den Rand der Ausrottung brachten. Heute leben nach intensiven Schutzbemühungen die einzigen Vorkommen Deutschlands mit 45 bis 50 Brutpaaren in den bayerischen Alpen. Seit 1998 werden Brutbestand, Bruterfolg und Beutewahl im Allgäu, Werdenfelser und Berchtesgadener Land in einem Artenhilfsprogramm untersucht und praxisnahe Schutzmaßnahmen durchgeführt.