PRESSEMITTEILUNG

Nr. 27 / Montag, 15. Mai 2006

Internationale Zusammenarbeit
Chinesische Delegation begeistert von Außenanlagen des LfU in Augsburg

Außenanlagen in Haunstetten im Blickpunkt: Präsident Göttle begrüßt den Leiter der chinesischen Delegation aus Shanghai
Außenanlagen in Haunstetten im Blickpunkt: Präsident Göttle begrüßt den Leiter der chinesischen Delegation aus Shanghai (Quelle: LfU)
(Augsburg) +++ LfU-Präsident Göttle begrüßte heute in Augsburg eine chinesische Delegation. Im Mittelpunkt des Besuchs standen die Außenanlagen des Landesamtes für Umwelt in Augsburg-Haunstetten. Auf der einwöchigen Besichtigungstour der leitenden Verwaltungs- und Finanzexperten der zu Shanghai gehörenden Insel Chongming stehen besonders gelungene und anspruchsvolle Projekte der Grünanlagen und der ökologischen Dorferneuerung in Deutschland. +++

Die Außenanlagen und das Gebäude des Landesamtes in Haunstetten sind nach neuesten ökologischen Erkenntnissen gebaut und gestaltet. Auf mehr als vier Fünftel der Grundstücksfläche kann das Regenwasser versickern und unmittelbar das Grundwasser anreichern. Das Niederschlagswasser der begrünten Dachflächen wird sogar zu 90 Prozent aufgefangen und speist offene, bepflanzte Wasserbecken, bevor es versickert. Auf den zweieinhalb Hektar Grünflächen wurde überwiegend der kiesige Rohboden belassen, um möglichst naturnah die Lebensräume der früheren Heidelandschaften in der Schotterebene des Lech wieder herzustellen. Mehr als 200 heimische Wildpflanzen wachsen auf dem Gelände. An Stelle der sonst üblichen Betonmauern begrenzen Drahtschotterkörbe, sogenannte Gabionen, die Anlagenteile. Sie sind überwiegend mit Kies aus dem Lechtal gefüllt und bieten den Tieren hervorragende Bedingungen. Besonders die Reptilien, Insekten und Spinnen haben diesen Trockenlebensraum gut angenommen, seit das LfU im Herbst 1999 auf das Haunstettener Gelände umzog. Weitere Infos zu den Außenanlagen: www.bayern.de

Die Insel Chongming ist die drittgrößte Insel Chinas. Sie ist der ländlichste Teil der Stadt Shanghai und mit dem Festland durch einen Tunnel verbunden. Die im Mündungsgebiet des Yangtze-Flusses gelegene Schwemmlandinsel mit ihren 1000 Quadratkilometern soll nach ökologischen Prinzipien zu einer "umweltfreundlichen Insel" weiterentwickelt werden. Das aus einem internationalen Wettbewerb hervorgegangene Entwicklungsprogramm sieht unter anderem den Schutz der Feuchtgebiete, gezielte Artenhilfsprogramme und Aufforstungen vor, um den sanften Tourismus zu fördern.

Downloads

PDF-Datei zur Pressemitteilung

Pressefoto(s) zur Pressemitteilung