Bayerisches Landesamt für
Umwelt

PRESSEMITTEILUNG

Nr. 13 / Freitag, 02. März 2012

Tag des Energiesparens (5. März)
Kumutat: Strom sparen – Umwelt schonen

„Energieeffiziente Elektrogeräte sind gut für Geldbeutel und Umwelt“

+++ „Alte Stromfresser gegen neue, energieeffiziente Gerate auszutauschen rechnet sich“, so Claus Kumutat, Präsident des Landesamtes für Umwelt (LfU), zum Tag des Energiesparens: „Jeder kann zuhause Strom sparen.“ Ein großer Teil des Stroms wird beim Kochen, Kühlen und Gefrieren sowie bei der Beleuchtung verbraucht. Sehr große Stromschlucker sind auch alte Heizungsumwälzpumpen, Computer, Fernseher und Stereoanlagen. Dabei gibt es häufig energiesparende Alternativen: Für ein altes, ineffizientes Kühlgerät sind nicht selten Stromkosten von bis zu 180 Euro im Jahr fällig. Ein neues Gerät mit der Effizienzklasse A+++ verursacht dagegen nur Kosten in Höhe von rund 40 Euro. Die alten Geräte können kostenlos an den kommunalen Sammelstellen oder bei vielen Händlern abgegeben werden. Durch das Recycling werden wertvolle Rohstoffe zurück gewonnen. +++

Auch wer seine älteren Geräte weiter betreiben möchte, kann einen Beitrag zum Umweltschutz leisten und nebenbei seinen Geldbeutel schonen. Denn Computer und Fernseher benötigen auch im Stand-by-Betrieb Strom. Kumutat rät deshalb: „Mit einer Steckerleiste mit Schalter lassen sich Elektrogeräte einfach von der Stromversorgung trennen.“

Weitere Stromspartipps finden Sie in dem Flyer „Klima schützen – Kosten senken: Strom sparen zu Hause“. Er kann bestellt oder heruntergeladen werden unter:
http://www.bestellen.bayern.de.
Im Abfallratgeber Bayern erhalten Sie Hinweise zum umweltgerechten Umgang mit Elektro- und Elektronik-Altgeräten:
http://www.abfallratgeber-bayern.de.

Downloads

PDF-Datei zur Pressemitteilung