Fischotter, Foto Astrid Brillen, piclease Naturbildagentur

Kostendatei für Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege

Traktor mit Heu-Ladewagen auf einer gemähten Wiese Bild vergrößern Die landwirtschaftliche Bearbeitung kleinteiliger Flächen erfordert häufig einen erhöhten Aufwand

Die Kostendatei für Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege stellt eine grundlegende Arbeitshilfe für die Kalkulation von landschaftspflegerischen Arbeiten oder Projekten dar. Sie wurde erstmals 1982 vom damaligen Bayerischen Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen herausgegeben. Bereits 1988 erschien eine neu bearbeitete Fassung der Kostendatei, die wiederum 1998 hinsichtlich der Kostenentwicklung und der technischen Weiterentwicklung der Arbeitsverfahren fortgeschrieben wurde.

2010 wurde das Bayerische Landesamtes für Umwelt beauftragt, die Kostendatei erneut grundlegend zu aktualisieren und um weitere Arbeitsverfahren zu ergänzen. Der Auftrag zur Fortschreibung wurde an Prof. Dr. Holger Beiersdorf vergeben, der an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf das Lehrgebiet Betriebswirtschaftslehre unterrichtet.

Soweit dies möglich war und sinnvoll erschien, wurden dabei die Kostenansätze
erstmals nach

  • Maschinenringen/Landwirten
    (Kostenansätze greifen ausschließlich auf land- und forstwirtschaftlichen Flächen)
  • Gewerblichen Unternehmen der Landwirtschaft bzw. der Maschinenringe
    (höhere Kostenansätze für sonstige Flächen)
  • Garten- und Landschaftsbau-Unternehmen
    (allgemeine Unternehmen des Garten- und Landschaftsbaus mit der üblicherweise zur Verfügung stehenden Technik)
  • Umwelttechnikunternehmen
    (Spezialunternehmen, die sich u.a. mit Spezialtechnik auf das Marktsegment der Landschaftspflege spezialisiert haben und teilweise auch geänderte Arbeitsverfahren zur Anwendung bringen)

unterschieden.

Die Gliederung der kalkulierten Maßnahmen erfolgt in Maßnahmen-Typen mit einer Untergliederung in Einzelmaßnahmen.
Für die Umsetzung einer Einzelmaßnahme werden ein typisches oder mehrere typische Arbeitsverfahren formuliert und in je einem Formblatt dargestellt. Nach spezifischen Einsatzbedingungen werden Zeitbedarf und Kosten bzw. Angebotspreise der Arbeitsverfahren kalkuliert.

Mit Stand 2011 liegt nun eine grundlegend aktualisierte Version der Kostendatei vor.

Die Kostendatei steht zum Herunterladen als Kurzfassung (Kalkulationen nur für Maschinenringe (nicht gewerblich) und Landwirte) und als Vollversion zur Verfügung. Eine Druckversion ist derzeit nicht vorgesehen.

Wichtiger Hinweis:

Die bisher eingestellten PDF-Dateien zur Kostendatei (Vollversion und Kurzversion) sowie die Kalkulationstabellen müssen aufgrund von Anmerkungen des Obersten Rechnungshofes (ORH) in einigen wenigen Punkten überarbeitet werden. Es handelt sich dabei um die Berechnungsformeln bei leichter bis hoher Erschwernis soweit Anfahrtskosten betroffen sind und um Kosten für die Heckenpflege bei hoher Erschwernis (Arbeitsschritt 4.1.1).

Neben AS 4.1.1 sind noch folgende Arbeitsschritte (AS) und die auf diesen Arbeitsschritten basierenden Arbeitsverfahren (AV) von den Anpassungen betroffen:

  • Datei 1 Mahdverfahren: AS 1.1.2, AS 1.1.4, AS 3.2.1, AS 3.2.2, AS 3.3.1, AS 3.5.1
  • Datei 2 Pflanzverfahren: AS 9.3.14.2; AS 9.3.11.1, AS 9.5.3; AS 9.5.4
  • Datei 3 Heckenpflege/Entbuschung: AS 1.1.2, AS 6.1.1, AS 3.3.1

Die Kalkulationstabellen wurden aktualisiert (Stand 27.06.2014), die darin genannten Summen sind somit zu verwenden. Die Nachtragung in der Kostendatei (Vollversion und Kurzversion) sind derzeit in Bearbeitung.

Arbeitshilfen zur Kostendatei

Um die Arbeit mit der Kostendatei zur vereinfachen wurden im Anschluss an die Erstellung der Textversion im Auftrag des LfU Arbeitshilfen in Form Berechnungstabellen erarbeitet. Sie sollen v.a. zur Plausibilisierung der Kosten von beantragten Maßnahmen dienen. Mit ihrer Hilfe lassen sich für in der Landschaftspflege häufig auftretende Arbeitsverfahren Rahmenkalkulationen unter verschiedenen Einsatzbedingungen (ohne / leichte/ mittlere / hohe Erschwernis) durchführen.
Die Stufe „ohne Erschwernis“ entspricht dabei der Grundannahme der Kostendatei für diesen Arbeitsschritt.

Die verschiedenen Arbeitsverfahren wurden in drei excel-Dateien zusammengefasst:

  • Datei 1 Mahdverfahren: AV 1-19
  • Datei 2 Pflanzverfahren: AV 22-28
  • Datei 3 Heckenpflege/Entbuschung: AV 29-33
    • Mähgutentsorgung: AS 8.1.1 und 8.1.2
    • Ansaat/Mähgutübertragung: AS 9.8.2 und 9.8.5

Eine Kurzanleitung zur Nutzung der Kalkulationstabellen ergänzt diese Arbeitshilfen.

Kostendatei für Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege