Bayerisches Landesamt für
Umwelt

Ausstellung zum Ausleihen: Moore und Klimaschutz


Termine

Liste Ausstellung sortiert nach Datum
Beginn Ausstellung Ort
08.04.2014
10:00 Uhr
Moore und Klimaschutz Ansbach
Ansbach Stadt

Ansbach
30.04.2014
08:00 Uhr
Moore und Klimaschutz Augsburg
Augsburg Stadt

Bayerisches Landesamt für Umwelt
18.05.2014
14:00 Uhr
Moore und Klimaschutz Ingolstadt
Ingolstadt Stadt

Ingolstadt - Hundszell
22.05.2014
00:00 Uhr
Moore und Klimaschutz Bächingen an der Brenz
Günzburg

Bächingen an der Brenz
Titelbild der Ausstellung

Die Moore Bayerns konnten sich in den vergangenen 10.000 Jahren nahezu ungestört entwickeln. Heute zählen sie zu den schönsten und wertvollsten Lebensräumen in Bayern. Seit 100 bis 200 Jahren werden diese Feuchtgebiete jedoch mehr und mehr entwässert. So schrumpfen die letzten Rückzugsgebiete für selten gewordene Pflanzen und Tiere immer mehr.
Moore leisten nebenbei einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, denn sie bestehen zum großen Teil aus unzersetztem organischen Material, das heißt, sie speichern große Mengen an Kohlenstoff. Werden Moore jedoch entwässert und genutzt, beginnt der Torf sich zu zersetzen und CO2 wird freigesetzt. Um die Freisetzung des Treibhausgases CO2 zu reduzieren, werden im Rahmen des Klimaprogramms Bayern 2020 Moore wieder vernässt.
Die Ausstellung „Moore und Klimaschutz“ gibt einen Überblick über die Entwicklung der Moore Bayerns und informiert über Bayerns Beitrag zum Moorschutz.
Die Wanderausstellung entstand im Rahmen einer Kooperation des Bayerischen Landesamts für Umwelt mit den Regierungen von Oberbayern, Schwaben und Niederbayern sowie mit dem Lehrstuhl für Vegetationsökologie an der Technischen Universität München und dem PAN – Planungsbüro für angewandten Naturschutz GmbH, München.

Informationen zur Ausstellung

Zielgruppe - Konzipiert für folgenden Personenkreis

Präsentation des Themas bei Fachtagungen, Umwelt- oder Naturschutzausstellungen, Fachsitzungen des Kreistages oder des Stadt-/Gemeinderates.
Umweltbildungseinrichtungen, öffentliche Orte mit Publikumsverkehr, z.B. im Foyer von Landratsämtern und Rathäusern.

Transport

Die sieben Rollbanner sind jeweils in einer stabilen Textil-Tragetasche verpackt (100 cm lang und 15 cm Durchmesser) und können mit dem Auto oder selbst in öffentlichen Verkehrsmitteln transportiert werden.
Der Ausleiher muss die Ausstellung beim Landesamt für Umwelt in Augsburg selbst abzuholen und dort auch wieder zurückzugeben.

Auf- und Abbau

Auf- und Abbauzeiten: ca. eine halbe Stunde. Auf- und Abbau erfolgen durch Entleiher. Eine detaillierte Aufbauanleitung ist dabei.

Kosten

Das Ausleihen ist kostenlos.

Umfang und Platzbedarf und Anforderungen an den Ausstellungsraum

  • 7 Rollbanner (ca. 90 cm breit x. 200 cm hoch)
  • Für eine ansprechende Wirkung der Ausstellung empfehlen wir eine Ausstellungsfläche von mindestens 20 m2

Ausstellungsdauer

keine Mindestzeiten

Ansprechpartner

Fachliche Fragen zur Ausstellung sowie zum Verleih richten Sie bitte an:

Bayerisches Landesamt für Umwelt
Ulrich M. Sorg, Referat 54
Tel. 0821/9071-5105
E-Mail: Ulrich Sorg

Hinweis zu E-Mail-Adressen:
Aufgrund der vorherrschenden SPAM-Aktivitäten werden E-Mail-Adressen nicht mehr direkt genannt. Diese setzen sich aus "vorname.name@lfu.bayern.de" zusammen.
Bei nicht personenbezogenen Adressen wird der Bestandteil vor dem "@" explizit angegeben (z.B. poststelle@...). Umlaute sind zu umschreiben (z.B. "ue" anstelle "ü", "ss" anstelle "ß"). Titel (z.B. Dr.) werden in unseren E-Mail-Adressen nicht verwendet.