PRESSEMITTEILUNG

Nr. 02 / Mittwoch, 13. Januar 2016

Natur
Kamera zur Wildtierbeobachtung fotografiert Luchs im Landkreis Berchtesgadener Land

Anfang Dezember 2015: Automatische Kamera zur Wildtierbeobachtung fotografiert Luchs im südwestlichen Lkr. Berchtesgadener Land
Anfang Dezember 2015: Automatische Kamera zur Wildtierbeobachtung fotografiert Luchs im südwestlichen Lkr. Berchtesgadener Land (Quelle: privat)
+++ Am 2. Dezember 2015 hat eine automatische Kamera zur Wildtierbeobachtung im südwestlichen Landkreis Berchtesgadener Land einen Luchs fotografiert. Die Aufnahme wurde bei der routinemäßigen Auswertung der Kamera entdeckt und jetzt durch Luchsexperten bewertet. Nach den Kriterien für das standardisierte Monitoring gilt die Aufnahme als gesicherter Nachweis. Über einen Vergleich des bei Eurasischen Luchsen ("Lynx Lynx") individuell einzigartigen Fleckenmusters konnte zudem belegt werden, dass das Tier bereits im Frühjahr 2015 wenige Kilometer entfernt auf österreichischer Seite von einer automatischen Wildkamera fotografiert wurde. +++

Der Luchs kommt in Bayern bislang im ostbayerischen Grenzraum mit Schwerpunkt Bayerischer Wald/Böhmerwald vor. Im Luchsjahr 2014 (1.5.2014 bis 30.4.2015) wurden 29 Luchse in Bayern einschließlich grenzüberschreitend lebender Tiere dokumentiert. Anfang November 2015 wurde zudem erstmals ein Luchs in der bayerischen Rhön nachgewiesen. Im Alpenraum gibt es Luchse in der Schweiz sowie einige Tiere im Dreiländereck von Slowenien, Italien und Österreich. Ein kleines Vorkommen lebt auch im und rund um den österreichischen Nationalpark Kalkalpen, etwa 120 Kilometer vom aktuellen Nachweis entfernt.

Weitere Informationen unter
http://www.lfu.bayern.de/
und
http://www.luchs-bayern.de.

Downloads

PDF-Datei zur Pressemitteilung

Pressefoto(s) zur Pressemitteilung