Bayerisches Landesamt für
Umwelt

Ökoenergie-Institut Bayern

Das Ökoenergie-Institut ist eine Denkfabrik am Landesamt für Umwelt. Das Institut soll Akzente für einen umweltverträglichen Ausbau der Ökoenergien in Bayern setzen und diesen mit Entwicklungsvorhaben begleiten sowie innovative Konzepte, Strategien und Modellprojekte in enger Kooperation mit regionalen Akteuren und Entscheidungsträgern unterstützen.

Organisation

Im Ökoenergie-Institut Bayern arbeiten zukunftsorientiert und interdisziplinär Wissenschaftler, Ingenieure und Techniker der Fachrichtungen technischer Umweltschutz, Agrar-, Bio- und Geowissenschaften sowie Verfahrenstechnik und Chemie zusammen.

Über Ansprechpartner in allen Fachabteilungen ist das Institut vom gesamten Know How des Landesamtes für Umwelt getragen.

Wir arbeiten in flexiblen Teams zusammen, deren Ausrichtung sich an drei inhaltlichen Schwerpunkten orientiert:

  • Strategien und Pilotprojekte
  • Technik und Effizienz
  • Information, Dialog und Energie-Atlas Bayern

Aufgaben

Ziel ist es, den Ausbau der regenerativen Energien umweltfreundlich zu gestalten. Die Schwerpunkte liegen daher im Bereich Umweltforschung und Ökoinnovation. Das Institut soll hier Anstöße für eine umweltfreundliche Umsetzung der Energiewende liefern.

Zu den konkreten Aufgaben zählen:

  • Erarbeitung von fachlichen Grundlagen zur umweltverträglichen Gestaltung der Energiewende
  • Durchführung von Modellvorhaben
  • Durchführung von (Forschungs-) Projekten und Kampagnen zum Thema Energieeffizienz
  • Stellungnahmen zu Umweltaspekten der Energiewende
  • Information und Kommunikation über Umweltaspekte der Energiewende
  • Durchführung von Veranstaltungen, Workshops, Qualifizierungsmaßnahmen
  • Weiterentwicklung und Betrieb des Energie-Atlas Bayern