Pressemitteilungen des LfU https://www.lfu.bayern.de/presse/ Die aktuellen Pressemitteilungen des Bayerischen Landesamt für Umwelt des Jahres 2018 de-de Mon, 18 Jun 2018 01:58:36 +0200 Mon, 18 Jun 2018 01:58:36 +0200 https://de.wikipedia.org/wiki/RSS © - 2018 Bayerisches Landesamt für Umwelt - Alle Rechte vorbehalten. Landesamt für Umwelt: Wolf im April im Landkreis Donau-Ries fotografiert Am 21.04. wurde im östlichen Landkreis Donau-Ries ein Wolf von einer Wildkamera aufgenommen. Das Bildmaterial wurde jetzt ausgelesen und dem Landesamt für Umwelt zur Auswertung übermittelt. Das Tier weist wolfstypische Merkmale hinsichtlich Färbung und Proportionen auf, die es eindeutig von einem Hund unterscheiden. Über den weiteren Verbleib des Wolfes ist nichts bekannt. pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1051831/27-18-landesamt-umwelt-wolf-im-april-im-landkreis 01.06.2018 https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1051831/27-18-landesamt-umwelt-wolf-im-april-im-landkreis Am 21.04. wurde im östlichen Landkreis Donau-Ries ein Wolf von einer Wildkamera aufgenommen. Das Bildmaterial wurde jetzt ausgelesen und dem Landesamt für Umwelt zur Auswertung übermittelt. Das Tier weist wolfstypische Merkmale hinsichtlich Färbung und Proportionen auf, die es eindeutig von einem Hund unterscheiden. Über den weiteren Verbleib des Wolfes ist nichts bekannt.
weiterlesen...]]>
Natur
Landesamt für Umwelt: Genetische Untersuchungen bestätigen Wolf als Verursacher Die Ergebnisse der Mitte April vom Bayerischen Landesamt für Umwelt (LfU) in Auftrag gegebenen genetischen Untersuchung von drei toten Tieren liegen jetzt vor. Genetische Spuren von Wölfen konnten jeweils an einem toten Schaf im Landkreis Neustadt an der Waldnaab nördlich des Truppenübungsplatzes Grafenwöhr und im Landkreis Regensburg südlich des Truppenübungsplatzes pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1047408/26-18-landesamt-umwelt-genetische-untersuchungen-bestaetigen-wolf-als 24.05.2018 https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1047408/26-18-landesamt-umwelt-genetische-untersuchungen-bestaetigen-wolf-als weiterlesen...]]> Natur Bayerns Kommunen wappnen sich vor Hochwasser Hochwasserschutz bedeutet nicht nur Baumaßnahmen an den Gewässern. Städte und Gemeinden betreiben eine Vielzahl von Maßnahmen um bereits im Vorfeld Hochwasserschäden zu vermeiden oder im Hochwasserfall richtig zu handeln. Claus Kumutat, Präsident des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) zieht eine positive Bilanz pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1041209/25-18-bayerns-kommunen-wappnen-sich-vor-hochwasser 17.05.2018 https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1041209/25-18-bayerns-kommunen-wappnen-sich-vor-hochwasser weiterlesen...]]> Wasser Biotope im Landkreis Weilheim-Schongau werden neu erfasst Im Auftrag des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) und in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Weilheim-Schongau nehmen seit Mai diesen Jahres Fachleute die Naturschätze im Landkreis unter die Lupe. Nach der ersten Biotopkartierung vor rund 25 Jahren wird nun der Bestand wertvoller Lebensräume für viele gefährdete Tier- und Pflanzenarten ein zweites Mal untersucht. pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1039107/24-18-biotope-im-landkreis-weilheim-schongau-werden-neu 15.05.2018 https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1039107/24-18-biotope-im-landkreis-weilheim-schongau-werden-neu weiterlesen...]]> Natur Biotope im Landkreis Freyung-Grafenau werden neu erfasst Im Auftrag des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) und in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Freyung-Grafenau nehmen seit Mai diesen Jahres Fachleute die Naturschätze im Landkreis unter die Lupe. Nach der ersten Biotopkartierung vor rund 30 Jahren wird nun der Bestand wertvoller Lebensräume für viele gefährdete Tier- und Pflanzenarten ein zweites Mal untersucht. pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1039103/23-18-biotope-im-landkreis-freyung-grafenau-werden-neu 15.05.2018 https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1039103/23-18-biotope-im-landkreis-freyung-grafenau-werden-neu weiterlesen...]]> Natur Biotope im Landkreis Dillingen a. d. Donau werden neu erfasst Im Auftrag des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) und in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Dillingen a. d. Donau nehmen seit Mai diesen Jahres Fachleute die Naturschätze im Landkreis unter die Lupe. Nach der ersten Biotopkartierung vor rund 25 Jahren wird nun der Bestand wertvoller Lebensräume für viele gefährdete Tier- und Pflanzenarten ein zweites Mal untersucht. pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1039097/22-18-biotope-im-landkreis-dillingen-a-d-donau 15.05.2018 https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1039097/22-18-biotope-im-landkreis-dillingen-a-d-donau weiterlesen...]]> Natur Bayern weitet Vorsorge gegen Naturgefahren aus Mit der Erstellung von Gefahrenhinweiskarten für alle Landkreise in Unterfranken, können sich die unterfränkischen Kommunen in Zukunft besser gegen Felsstürze, Steinschläge und Hangbewegungen wappnen. Das betonte Claus Kumutat, Präsident des Landesamtes für Umwelt (LfU) zum Start der Geländearbeiten. pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1032581/21-18-bayern-weitet-vorsorge-gegen-naturgefahren-aus 09.05.2018 https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1032581/21-18-bayern-weitet-vorsorge-gegen-naturgefahren-aus weiterlesen...]]> Geologie Zwei Luchse im Steinwald Im August 2016 wurde ein junges verwaistes Luchsweibchen im Steinwald, Landkreis Tirschenreuth, unter behördlicher Aufsicht freigelassen. Jetzt soll das Luchsweibchen einen Partner bekommen. Mitte April wurde ein etwa 10 Monate altes Luchsmännchen in die Freiheit entlassen. pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1029196/20-18-zwei-luchse-im-steinwald 04.05.2018 https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1029196/20-18-zwei-luchse-im-steinwald Im August 2016 wurde ein junges verwaistes Luchsweibchen im Steinwald, Landkreis Tirschenreuth, unter behördlicher Aufsicht freigelassen. Jetzt soll das Luchsweibchen einen Partner bekommen. Mitte April wurde ein etwa 10 Monate altes Luchsmännchen in die Freiheit entlassen.
weiterlesen...]]>
Natur
Ab 2. Mai wieder aktuelle Ozoninformationen im Internet Ab dem 2. Mai veröffentlicht das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) wieder aktuelle Ozonwerte und Ozonkarten im Internet. Darüber hinaus informiert ein Ozonbericht täglich kurz vor 16 Uhr über die Ozonprognose für den Folgetag. Wenn der Informationswert von 180 Mikrogramm Ozon pro Kubikmeter Luft überschritten wird, sollten sich empfindliche Personen schonen pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1026366/19-18-ab-2-mai-wieder-aktuelle-ozoninformationen-im 30.04.2018 https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1026366/19-18-ab-2-mai-wieder-aktuelle-ozoninformationen-im weiterlesen...]]> Luft Landesamt für Umwelt: Wolfsnachweis im Landkreis Regen Am 9. April 2018 wurde im nördlichen Landkreis Regen im Gemeindegebiet von Viechtach ein wolfartiges Tier beobachtet und gefilmt. Experten des LfU und der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) konnten auf dem Video eindeutig einen Wolf identifizieren. pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1008117/18-18-landesamt-umwelt-wolfsnachweis-im-landkreis-regen 12.04.2018 https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1008117/18-18-landesamt-umwelt-wolfsnachweis-im-landkreis-regen Am 9. April 2018 wurde im nördlichen Landkreis Regen im Gemeindegebiet von Viechtach ein wolfartiges Tier beobachtet und gefilmt. Experten des LfU und der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) konnten auf dem Video eindeutig einen Wolf identifizieren.
weiterlesen...]]>
Natur
Start der Kampagne "Schau auf die Rohre" Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung sind das Rückgrat jeder Gemeinde und elementare Daseinsvorsorge. Damit das so bleibt, müssen die Kommunen ihre Abwasserkanäle und Trinkwasserleitungen regelmäßig überprüfen und wenn notwendig sanieren oder erneuern. Zusammen mit den kommunalen Spitzenverbänden und den wasserwirtschaftlichen Fachverbänden möchte pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1007013/17-18-start-kampagne-quotschau-auf-rohrequot 11.04.2018 https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1007013/17-18-start-kampagne-quotschau-auf-rohrequot Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung sind das Rückgrat jeder Gemeinde und elementare Daseinsvorsorge. Damit das so bleibt, müssen die Kommunen ihre Abwasserkanäle und Trinkwasserleitungen regelmäßig überprüfen und wenn notwendig sanieren oder erneuern. Zusammen mit den kommunalen Spitzenverbänden und den wasserwirtschaftlichen Fachverbänden möchte
weiterlesen...]]>
Wasser
Kleine Bäche, große Gefahren: Naturnahe Gewässer-Pflege beugt Hochwasser vor   Beim Thema Hochwasser denken die meisten sofort an große Flüsse wie Donau oder Main. Doch auch kleine Bachläufe können schnell zu reißenden Flüssen anschwellen und großen Schaden anrichten. „Naturnahe Gewässerunterhaltung hilft Schäden durch Hochwasser zu vermeiden. pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1006040/16-18-kleine-baeche-grosse-gefahren-naturnahe-gewaesser-pflege 10.04.2018 https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/1006040/16-18-kleine-baeche-grosse-gefahren-naturnahe-gewaesser-pflege   Beim Thema Hochwasser denken die meisten sofort an große Flüsse wie Donau oder Main. Doch auch kleine Bachläufe können schnell zu reißenden Flüssen anschwellen und großen Schaden anrichten. „Naturnahe Gewässerunterhaltung hilft Schäden durch Hochwasser zu vermeiden.
weiterlesen...]]>
Wasser
Naturschutzfachkartierung im Landkreis Main-Spessart gestartet Im Auftrag des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) beginnt im Landkreis Main-Spessart derzeit die Naturschutzfachkartierung. In zweijähriger Kartierungsarbeit werden vor allem ausgewählte seltene Tierarten in ihren Lebensräumen erfasst. Gegenstand der Kartierung sind sechs Artengruppen: Vögel, Reptilien, Amphibien, Libellen, Schmetterlinge und Heuschrecken. pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/999643/15-18-naturschutzfachkartierung-im-landkreis-main-spessart-gestartet 05.04.2018 https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/999643/15-18-naturschutzfachkartierung-im-landkreis-main-spessart-gestartet weiterlesen...]]> Natur Naturschutzfachkartierung im Landkreis Erding gestartet Im Auftrag des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) beginnt im Landkreis Erding derzeit die Naturschutzfachkartierung. In zweijähriger Kartierungsarbeit werden vor allem ausgewählte seltene Tierarten in ihren Lebensräumen erfasst. Gegenstand der Kartierung sind sechs Artengruppen: Vögel, Reptilien, Amphibien, Libellen, Schmetterlinge, Heuschrecken pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/999641/14-18-naturschutzfachkartierung-im-landkreis-erding-gestartet 05.04.2018 https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/999641/14-18-naturschutzfachkartierung-im-landkreis-erding-gestartet weiterlesen...]]> Natur Nicht hübsch aber rar - seltener Schwarzbäuchiger Vielfraß-Egel entdeckt Bodenkundler des Bayerischen Landesamtes für Umwelt haben auf einer Boden-Dauerbeobachtungsfläche im Naturschutzgebiet Schwarzlaichmoor bei Hohenpeißenberg (Lkr. Weilheim-Schongau) den äußerst seltenen „Schwarzbäuchigen Vielfraß-Egel“ (Haemopis elegans) entdeckt. pressestelle@lfu.bayern.de (Pressestelle LfU) https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/990936/12-18-nicht-huebsch-aber-rar-seltener-schwarzbaeuchiger-vielfrass 28.03.2018 https://www.lfu.bayern.de/pressemitteilungen/c/990936/12-18-nicht-huebsch-aber-rar-seltener-schwarzbaeuchiger-vielfrass Bodenkundler des Bayerischen Landesamtes für Umwelt haben auf einer Boden-Dauerbeobachtungsfläche im Naturschutzgebiet Schwarzlaichmoor bei Hohenpeißenberg (Lkr. Weilheim-Schongau) den äußerst seltenen „Schwarzbäuchigen Vielfraß-Egel“ (Haemopis elegans) entdeckt.
weiterlesen...]]>
Boden