PRESSEMITTEILUNG

Nr. 17 / Dienstag, 19. April 2016

Natur
Landesamt für Umwelt: Wolf im Landkreis Straubing-Bogen nicht bestätigt

Tot aufgefundenes Tier war ein Hundeweibchen

+++ Bei dem Mitte März am Bahndamm der Bahnstrecke Straubing-Regensburg tot aufgefundenen Tier handelte es sich nicht um einen Wolf, sondern um ein Hundeweibchen. Dies belegen die jetzt vorliegenden Ergebnisse einer genetischen Analyse von Gewebe- und Haarproben des Tieres. +++

Am 15.3.2016 wurde der Fund eines toten, wolfsähnlichen Tieres gemeldet. Nach erster Einschätzung durch ein Mitglied des Netzwerks Große Beutegreifer handelte es sich bei dem Tier nicht um einen Wolf. Eine abschließende Beurteilung nur anhand äußerer Merkmale war allerdings nicht möglich. Zur zweifelsfreien Abklärung wurde vom Landesamt für Umwelt deshalb eine genetische Analyse in Auftrag gegeben.

Weitere Informationen zum Wolf

Downloads

PDF-Datei zur Pressemitteilung