Fischotter, Foto Astrid Brillen, piclease Naturbildagentur

Newsletter 16/14 vom 09.11.2016, PDF-Download

Wiesenpflanzen aus regionalem Saatgut sind ortsfremden Sämlingen überlegen

[Notiz]

 

Extensiv genutzte Wiesen mit ihrem großen Reichtum an Gräsern und Kräutern werden in unserer Kulturlandschaft immer seltener. Um dem entgegenzuwirken, werden auf geeigneten Flächen gezielt heimische Wiesenpflanzen angesät. Aus der Region gewonnenes Saatgut bringt besonders wuchskräftige und an den Standort angepasste Pflanzen hervor. Das belegen zwei aktuelle wissenschaftliche Studien an sieben ausgewählten Wiesenarten.

Mehr:

http://www.anl.bayern.de/publikationen/anliegen/meldungen/wordpress/regionales_saatgut/.

 

____________________________________________________

Paul-Bastian Nagel
Bayerische Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege (ANL)
Fachbereich 2 - Landschaftsentwicklung und Umweltplanung
Seethalerstraße 6
83410 Laufen
Telefon: +49 8682 8963-47
Telefax: +49 8682 8963-17
paul-bastian.nagel@anl.bayern.de
www.anl.bayern.de