Fischotter, Foto Astrid Brillen, piclease Naturbildagentur

Newsletter 17/01 vom 12.01.2017, PDF-Download

Artenhilfsprojekt für die endemische Gredinger Mehlbeere

Sehr geehrte Damen und Herren,

die „Gredinger Mehlbeere“ (Sorbus schuwerkiorum) ist zwar nicht weit verbreitet, aber ein gutes Beispiel dafür, wie ein Artenhilfsprojekt für eine endemische Pflanzenart aussehen kann. Ein von der Regierung von Mittelfranken erstelltes Faltblatt informiert über Vorkommen, Aussehen und Lebensraumansprüche dieser ganz besonderen Mehlbeere, die weltweit nur in der südlichen Frankenalb vorkommt.

Ziel ist private Waldbesitzer auf den unauffälligen Schatz in ihrem Wald aufmerksam zu machen und Möglichkeiten aufzuzeigen, wie sie die seltene Mehlbeere schützen können. Über eine Vernetzung mit dem regionalen Landschaftspflegeverband kann dafür sogar staatliche Förderung beantragt werden.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Andreas Zehm

____________________________________________________

Dr. Andreas Zehm
Bayerisches Landesamt für Umwelt (LfU)
Referat 51 - Fachgrundlagen Naturschutz
Bürgermeister-Ulrich-Straße 160
86179 Augsburg
Fon: ++49 (0)821/9071-5111
Fax: ++49 (0)821/9071-5621
andreas.zehm@lfu.bayern.de
www.lfu.bayern.de/natur/