Was kann ich tun?

Ziel: Auf kleinerem ökologischen Fuß leben

Damit die Erde nicht übernutzt wird, müsste allein in Deutschland der ökologische Fußabdruck dreimal kleiner seinBild vergrössern Damit die Erde nicht übernutzt wird, müsste allein in Deutschland der ökologische Fußabdruck dreimal kleiner sein

Ob für Ernährung, Mobilität oder privaten Konsum – jeder Mensch verbraucht Energie, Rohstoffe und Naturgüter, die nicht nach Belieben verfügbar sind. Er hinterlässt auf der Erde einen Fußabdruck, den sogenannten „ökologischen Fußabdruck“.

Seit den 1980er-Jahren verbrauchen alle Menschen zusammen mehr Rohstoffe und Naturgüter, als die Erde erneuert. Bildlich gesprochen passen die ökologischen Fußabdrücke aller Menschen nicht mehr auf die Erde.

Was kann ich tun?
Den eigenen ökologischen Fußabdruck durch eine nachhaltige Lebensweise Schritt für Schritt verkleinern. Für uns und unsere Enkel.