Aktuelles

Informationskampagne "… und Hochwasserschützer"

Hochwasserschutz ist eine Gemeinschaftsaufgabe, an der sich viele Menschen beteiligen sollten. Die Kampagne wirbt für dieses Bewusstsein und für Solidarität beim Hochwasserschutz. Sie zeigt Menschen, die sich privat oder beruflich für den Hochwasserschutz einsetzen. Lassen Sie sich von ihren Geschichten inspirieren. Hochwasserschützer können wir alle sein.

Hochwasser.Info.Bayern

Kampagne „Schau auf die Rohre“

Von den rund 215.000 Kilometern öffentlicher Abwasserkanäle und Trinkwasserleitungen in Bayern müssen 10 bis 15 % in den kommenden Jahren saniert und erneuert werden. Mit „Schau auf die Rohre“ wird gezeigt, was getan werden muss, damit diese wertvolle Infrastruktur auch zukünftig für Bayerns Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung steht und bezahlbar bleibt.

Kampagne „Schau auf die Rohre“

Vortragsreihe "Umweltschutz heute"

Umwelt und Natur stehen im Mittelpunkt der LfU-Vortragsreihe im Sommersemester 2018.

Thema des Vortrags am Montag, 04.06.2018:
"Die Stadt als neuer Lebensraum?", sowie
"Wasserbau und Beweidung – Geschichte(n) der Kulturlandschaftsentwicklung in Augsburg".

Übersicht der Vorträge

Aktion Grundwasserschutz

Trinkwasser wird in Bayern hauptsächlich aus Grundwasser gewonnen. Die AKTION GRUNDWASSERSCHUTZ – Trinkwasser für Bayern klärt über die Notwendigkeit des Grundwasserschutzes auf und zeigt Handlungsmöglichkeiten.
Das neue Internetportal der Aktion bündelt die Auftritte der Regierungsbezirke und bietet eine zentrale Informationsplattform für den Grundwasserschutz.

AKTION GRUNDWASSERSCHUTZ

Alpiner Felshumusboden – Boden des Jahres 2018

Das Kuratorium stellte den alpinen Felshumusboden als Boden des Jahres 2018 vor. Der Boden ist ein Spezialist in den Alpen, auf den nicht nur die Natur angewiesen ist.

Boden des Jahres 2018: Alpiner Felshumusboden
Veranstaltungen und Ausstellung zum Boden des Jahres 2018

Wolf in Bayern

Immer wieder tauchen einzelne Wölfe in Bayern auf. Ziel des bayerischen Wildtiermanagements ist es, Konflikte, die bei der Rückkehr des Wolfes auftreten können, möglichst gering zu halten.
Weitere Informationen zum "Canis lupus":

Wolf
Wildtiermanagement

Presse

Bayerns Kommunen wappnen sich vor Hochwasser

Bayerisches Landesamt für Umwelt zieht positive Bilanz zu den laufenden Maßnahmen des Hochwasserrisikomanagements

Hochwasserschutz bedeutet nicht nur Baumaßnahmen an den Gewässern. Städte und Gemeinden betreiben eine Vielzahl von Maßnahmen um bereits im Vorfeld Hochwasserschäden zu vermeiden oder im Hochwasserfall richtig zu handeln. Claus Kumutat, Präsident des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) zieht eine positive Bilanz
 weiterlesen... 

Biotope im Landkreis Weilheim-Schongau werden neu erfasst

Fachbüro bis Herbst 2019 im Landkreis unterwegs

Im Auftrag des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) und in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Weilheim-Schongau nehmen seit Mai diesen Jahres Fachleute die Naturschätze im Landkreis unter die Lupe. Nach der ersten Biotopkartierung vor rund 25 Jahren wird nun der Bestand wertvoller Lebensräume für viele gefährdete Tier- und Pflanzenarten ein zweites Mal untersucht.
 weiterlesen...