Regionale Wasserforen

Zur Information und Diskussion über regionale Fragen der Gewässerbewirtschaftung und über die Umsetzung der Maßnahmenprogramme organisieren die Regierungen "Regionale Wasserforen". Zielgruppe dieser Veranstaltungen ist die organisierte Öffentlichkeit, d.h. interessierte Verbände und beteiligte Verwaltungen, die das Spektrum der öffentlichen Interessen und privaten Nutzungen an den Gewässern im regionalen Bereich vertreten. Die Vertreter in den Regionalen Wasserforen sorgen für den weiteren Informationsfluss innerhalb der beteiligten Organisationen und in der breiten Öffentlichkeit.

Die wesentlichen Aufgaben der Regionalen Wasserforen sind:

  • Verständigung über wesentliche Inhalte der Wasserrahmenrichtlinie
  • Transparente und nachvollziehbare Vermittlung der Planung
  • Informations- und Meinungsaustausch zwischen Verwaltung und Öffentlichkeit zur regionalen Umsetzung der WRRL
  • Herausarbeiten von Zielkonflikten, Äußerung von Bedenken durch Stellungnahmen, Empfehlungen und Lösungsvorschläge an die verantwortlichen Behörden
Öffentlichkeitsveranstaltung in Schwaben Bild vergrössern Regionales Wasserforum in Schwaben

Die Ergebnisse, Stellungnahmen und Empfehlungen aus den Regionalen Wasserforen sollen von den verantwortlichen Behörden und Maßnahmenträgern in ihre Entscheidungsfindungen und Planungen einbezogen werden. Die Foren ersetzen selbstverständlich nicht die formelle Beteiligung von Trägern öffentlicher Belange, der Verbände und von Betroffenen in rechtlichen Verfahren.

Dokumentation der Regionalen Wasserforen

Die Themen der bisherigen Regionalen Wasserforen waren:

  • 2004: Information der beteiligten Verwaltungen über die Wasserrahmenrichtlinie - Aufgaben und Termine
  • 2005: Information und Austausch zur Bestandsaufnahme 2004
  • 2007: Information und Austausch zu den wichtigen Fragen der Gewässerbewirtschaftung (2. Anhörung)
  • 2009: Information und Austausch zu den Entwürfen der Maßnahmenprogramme (3. Anhörung)

Die Dokumentation zu den 3. und 4. Regionalen Wasserforen sowie zu den Workshops zu wichtigen Fragen der Gewässerbewirtschaftung finden Sie auf den Seiten der jeweiligen Regierungen:

Regierung von Oberbayern (Altmühl-Paar, Isar, Inn)

Regierung von Schwaben (Iller-Lech und Bodensee)

Regierung von Niederbayern (Isar, Inn, Altmühl-Paar, Naab-Regen)

Regierung von Oberfranken (Oberer Main und Saale-Eger)

Regierung von Mittelfranken (Regnitz)

Regierung der Oberpfalz (Naab-Regen)