Information und Beteiligung der Öffentlichkeit

Schutz sowie Erhalt und Verbesserung des Zustands unserer Gewässer sind eine gemeinschaftliche Aufgabe, die nur in Zusammenarbeit von Gewässernutzern, Kommunen, Verbänden und staatlichen Stellen erfolgreich geleistet werden kann. Im Rahmen der Gewässerbewirtschaftung gilt es, widerstreitende Nutzungsinteressen offen anzusprechen und gemeinsam Lösungen zu finden, um die Umweltziele, die in der Wasserrahmenrichtlinie bzw. in den Wassergesetzen festgelegt sind, für alle Gewässer zu erreichen.

Information und Beteiligung der Öffentlichkeit sind daher ein zentrales Element bei der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie. In Bayern haben Information und Meinungsaustausch bereits 2002 mit der Gründung des Wasserforums Bayern begonnen, das seitdem ein- bis zweimal jährlich zusammenkommt. Darüber hinaus haben in den vergangenen Jahren regionale Wasserforen der Regierungen sowie zahlreiche Workshops und runde Tische stattgefunden. Dieses Angebot wird zielgruppenorientiert und aufgabenbezogen auch zukünftig weiterverfolgt.

Eine gesetzlich vorgeschriebene formelle Beteiligung der Öffentlichkeit bei der Aufstellung der Bewirtschaftungspläne erfolgte im Rahmen der jeweils sechsmonatigen Anhörungen zu Arbeitsprogramm und Zeitplan, zu den wichtigen Fragen der Gewässerbewirtschaftung und zu den Entwürfen der Bewirtschaftungspläne und Maßnahmenprogramme einschließlich deren Strategischer Umweltprüfung.

Bei der 2010 begonnenen Umsetzung der Maßnahmenprogramme durch konkrete Planungen bzw. Maßnahmen vor Ort sollen alle Beteiligten sowie Verbände auf lokaler Ebene eingebunden werden. Die Einbindung erfolgt dabei im Wesentlichen durch die örtlich zuständigen Wasserwirtschaftsämter bzw. die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie die Kommunen.

Zur Wasserrahmenrichtlinie und Bewirtschaftungsplanung existiert ein umfangreiches Angebot an Printmedien sowie Ausstellungsmaterialien (siehe Navigationspunkt "Informationsmaterial").

Weitere Informationen National

Weitere Informationen International